Lachen als die beste Medizin

+
Wenn der berühmte Fernsehmoderator Peter Raven (Simon Isser) mit einem Bandscheibenvorfall in der Badewanne seiner Geliebten (Valentina Vinkovic) liegt, kann nur der blinde Klavierstimmer (Holger Kraus) helfen. Logisch, oder?

Offenbach ‐ So klare Anweisungen sind bei Elmar selten: „Nicht essen und nicht trinken und bitte nicht in die Kamera winken!“ Passiert ja auch nicht alle Tage, dass „Elmar TV“ im Ledermuseum eine Sendung aufzeichnet. Von Markus Terharn

Unverhofft mimen die Zuschauer im Saal das Studiopublikum für den selbstgefällig-salbungsvollen Moderator Peter Raven, der in einem religiös verbrämten Ratgeberformat Tipps für die Partnerschaft bereithält. Dass „HP“, der „Heilige Peter“, ein ganz schön scheinheiliger Patron ist, zeigt sich rasch. In John Grahams turbulenter Verwechslungskomödie „Hexenschuss“, aktuelle Produktion des rührigen Theaterclubs, entpuppt sich der Star zunächst als Lackaffe, der rüde mit Kollegen wie Kandidaten umspringt. Und dann als Schwerenöter, dessen Liebesleben an das eines schweizerischen Promi-Meteorologen erinnert...

Pilotengattin Sally ist jedenfalls hin und weg von ihm. Dumm, dass ihr flotter Flieger diesmal gar nicht abhebt – Ascheregen wegen Vulkanausbruchs – und plötzlich wieder in der Wohnung steht. Echt blöd, dass den Fernsehfuzzi derweil der titelstiftende Bandscheibenschaden ereilt hat.

Nöte einer Ehefrau auf Abwegen

Dieser Dreiakter gehorcht den Gesetzen des Genres. Der Text liefert Stoff für eine Fülle von Irrungen und Wirrungen zwischen Bad und Küche, Wohn-, Schlaf- sowie Musikzimmer. Er wartet mit humorigen Dialogen auf: „Ein kluger Mann sollte seine Frau nicht so oft allein lassen.“ – „Ein kluger Mann hat überhaupt keine Frau!“ Und er gibt den Schauspielern Gelegenheit zu herrlichen Charakterstudien.

Das beginnt mit Simon Isser, die Idealbesetzung für den mal unsäglich eitlen, dann wieder unerträglich selbstmitleidigen Mattscheiben-Macho. Der Schwerpunkt der Handlung verschiebt sich jedoch von dem durch sein Missgeschick Behinderten zu seiner Affäre. Valentina Vinkovic durchlebt glaubhaft alle Nöte einer Ehefrau auf Abwegen, die durch ein Wechselbad der Gefühle geht und sich von einer Ausrede zur nächsten Notlüge hangelt.

Den beiden gegenüber steht das zweite Paar: Tilman Camphausen ist der arglose Kapitän der Lüfte, Opfer der Untreue seiner Frau und des heillosen Durcheinanders in seinem trauten Heim, das ihn auf zwerchfellerschütternde Weise verzweifeln lässt. So wie ihm Eva Thomas als scharfe spanische Saftschubse Annabell zusetzt, ist sein schwacher Widerstand schon tapfer zu nennen. Olé!

Glanzlichter setzen zwei erfahrene Elmar-Akteure: Holger Kraus ist der blinde Klavierstimmer, der nur seinen Beruf ausüben und eine Tasse Tee haben möchte, auf die er ewig warten kann. Wilma Reinhart ist eine resolute Ärztin zum Fürchten, mit Stahl in der Stimme und riesiger Spritze in der Hand. Endgültig verzwickt wird die Gemengelage durch Dragica Klauke als Ravens strenge Frau und Harald Gille als pflichtbewusster SL (Sendeleiter) aus dem FH (Funkhaus).

Weitere Vorstellungen an der Frankfurter Straße 86 heute und morgen jeweils um 20 Uhr.

Camphausen und Isser brillieren nicht nur auf den Brettern. Sie haben den Spaß auch inszeniert, mit viel Gespür für Wortwitz und Situationskomik. Assistiert hat ihnen Helga Feuerbach, die außerdem als in der Glotze Vorgeführte zu bewundern ist. Das Einpeitschen des Auditoriums besorgt die Fernsehcrew, bestehend aus Thorsten Stichweh, Tobias Simmen und Mitgliedern der Jugendgruppe.

Auch hinter den Kulissen wird sehr professionell gearbeitet. Die Bühnenbildtruppe um Willi Rinke, Jürgen Klauke und Dieter Reinhart hat sich mit einer schicken Wohnung inklusive Bad selbst übertroffen. Für perfekte Maske bürgen Anja Büttner und Christine Rinke. Helmut Büchel und Percy Walther verhelfen den Darstellern zum guten Ton, Daniel Thomas setzt sie ins rechte Licht. Und Souffleuse Karin Rinke verlässt am Schluss ihren Kasten, indem sie sich demonstrativ den Rücken hält. Prognose: Baldige Besserung gewiss. Denn Lachen ist die beste Medizin!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare