Dieb wiedererkannt

Offenbach (vs) - Zwei äußerst professionell ausgerüstete Diebe statteten Mitte November 2011 dem Einkaufszentrum KOMM einen unerwünschten Besuch ab. Die Männer hatten ein spezielles Gerät dabei, mit dem sie in Sekundenschnelle nahezu alle Sicherheitsetiketten an hochwertiger Ware entfernen konnten.

Letztlich fielen die Langfinger jedoch ihrer Dreistigkeit zum Opfer. Sie besuchten das KOMM nämlich an zwei Tagen hintereinander. Dabei hatten sie jedoch nicht bedacht, dass am Tag zuvor jemand einen ihrer Diebstähle bemerkt hatte. Einem Ladenbesitzer war der jüngere der beiden Männer aufgefallen, weil er aus seinem Geschäft eine hochwertige Lederjacke mitgenommen hatte – ohne zu bezahlen. Als er den Mann wiedererkannte, rief er sofort die Polizei an.

Diese traf wenige Minuten später ein und nahm die überraschten Männer fest, die an diesem Tage aber „nur“ zwei Pullover im Verkaufswert von 40 Euro gestohlen hatten.

Die Polizei stellte außerdem fest, dass der ältere der beiden 4800 Euro bei sich trug. Er war mit einem ihm gehörenden Mercedes-Benz der A-Klasse in Deutschland unterwegs.

Die Behauptung des Mannes, er habe das Geld aus dem Verkauf eines Grundstückes in Rumänien erhalten, konnte das Gericht unter Vorsitz von Richter Manfred Beck nicht widerlegen. Es verhängte gegen den 42-Jährigen eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten, wobei eine Strafe des Amtsgerichts Frankfurt mit einbezogen wurde. Der 34-Jährige wurde zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare