Auf der Flucht

Ladendieb von Auto angefahren

Offenbach - Das ging gründlich daneben: Ein flüchtender Ladendieb ist gestern Abend auf der Berliner Straße in Offenbach von einem Auto angefahren worden. 

Gegen 19.25 Uhr wurde der 18 Jahre alte Mann aus Gießen in einem Supermarkt in der Berliner Straße dabei erwischt, wie er eine Flasche italienischen Likör im Wert von etwa fünf Euro eingesteckt haben soll. Dabei wurde er allerdings von einem Angestellten beobachtet, der den mutmaßlichen Ladendieb bereits im Auge hatte, berichtet die Polizei.

Als der Gießener anschließend seinen Namen nennen sollte, rannte er stattdessen aus dem Geschäft auf die vielbefahrene Straße und lief direkt vor einen Fiat. Die 34 Jahre alte Fahrerin des italienischen Wagens hatte nach Ansicht der Polizei keine Chance und erfasste den Mann. Mit Prellungen und Verdacht auf eine Gehirnerschütterung  kam er  in eine Klinik. Neben einer Anzeige wegen Diebstahls, muss sich der 18-Jährige nun auch noch den Vorwurf gefallen lassen, einen Verkehrsunfall verursacht zu haben.

Der dümmste iPhone-Dieb der Welt

Das ist der dümmste iPhone-Dieb der Welt

Lesen Sie auch:

Schoko-Dieb wird handgreiflich

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion