Langfinger am Ringcenter-Flohmarkt

Offenbach (vs) - „Leute, haltet eure Portemonnaies fest - die Taschendiebe sind unterwegs!", so lautet die Warnung der Polizei, die am Sonntag insgesamt drei Vorfälle auf dem Flohmarkt am Ringcenter gemeldet bekommen hat.

Zwischen 11.30 und 16 Uhr machten die Ganoven lange Finger und bestahlen drei Besucherinnen des Marktes. Hierbei erbeuteten sie jedes Mal die Geldbörse, von denen eine kurz nach dem Diebstahl wieder aufgefunden wurde - allerdings ohne Geld. Um an die Beute heranzukommen, öffneten die Taschendiebe unbemerkt die Handtaschen von zwei Frauen. Die dritte hatte ihr Portemonnaie im Rucksack verstaut, den sie ständig auf dem Rücken trug. Hinweise auf verdächtige Personen, die beobachtet wurden, nimmt die Polizei auf der Hotline 069/8098-1234 entgegen.

„Das Gedränge auf dem Flohmarkt ist ein beliebtes Tätigkeitsfeld für Taschendiebe", meint Hauptkommissar Peter Bender zum aktuellen Fall. „Wird man zum Beispiel angerempelt und schaut sich dann erst einmal um, bemerkt man oft nicht, dass jemand gerade lange Finger macht und das Portemonnaie oder andere wertvolle Sachen aus den mitgeführten Taschen stibitzt." Der Chef der Beratungsstelle im Offenbacher Polizeiladen gibt deshalb folgenden Rat:

- Tragen Sie Geldbörsen oder Wertsachen dicht am Körper, am besten in der Hosentasche.

- Falls erforderlich, verstauen Sie Wertsachen in einer fest verschließbaren Tasche, die Sie ebenfalls fest und sicher am Körper tragen können.

- Nehmen Sie nur soviel Bargeld zum Flohmarktbesuch mit, wie Sie in etwa für das Bezahlen Ihrer möglichen „Fundstücke" benötigen.

- Machen Sie sofort andere Mitbürger laut und deutlich aufmerksam, wenn jemand versucht, an den Inhalt Ihrer Taschen heranzukommen!

Weitere Tipps zur Abwehr von Taschendieben und ähnlichen Halunken gibt es beim Polizeiladen im Offenbacher Stadthof. Herr Bender und sein Team sind für eine gewünschte Beratung oder Terminvereinbarung auf der kostenfreien Rufnummer 0800/3 110 100 erreichbar.

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Christoph Ehleben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion