Pflanzparty im Stadtwald

Offenbach (nb) - Bei traumhaftem Wetter die Klassenräume verlassen und einen Ausflug in den herbstlichen Wald machen - es gibt sicherlich schlimmere Unterrichtseinheiten. Und alles für einen guten Zweck: Leibnizschüler haben gestern im Offenbacher Stadtwald 1750 Bäume angepflanzt.

Trocken war der Boden, in den Schüler der Offenbacher Leibnizschule gestern Löcher gebuddelt und junge Eichen gesetzt haben. Stolze 1750 Baumsetzlinge pflanzten sie im Bieberer Stadtwald auf einer Lichtung. Dort hatte ein Sturm vor Jahren zahlreiche Bäume entwurzelt, die Kinder forsteten den Wald nun wieder auf. 

Die Aktion war Teil des weltweiten Schülerprojekts „Plant for the Planet“, bei dem Schüler in zahlreichen Ländern ihre Sorge über den fortschreitenden Klimawandel zum Ausdruck bringen und einen Beitrag zur Reduzierung von Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre leisten wollen. „Klimagerechtigkeit“ nennen sie ihr Ansinnen. Weitere „Pflanzpartys“stehen auf dem Programm des Offenbacher Nachwuchses. Außerdem eine Weihnachtsbaumaktion im Advent.

Rubriklistenbild: © Georg/op-online.de

Kommentare