Performance-Festival „Implantieren 2018“

Lokale Künstler sichtbar machen

+
Teil des „Implantieren“-Festivals: „Homo Mutans, Homo Luminens“ von Anna Schewelew

Offenbach - Fünf Wochen Programm in Frankfurt, Offenbach, Hanau. 60 Künstler und Theoretiker. 55 Aufführungen an 29 Orten. Performances, Audiowalks, Konzerte, Bustouren, Führungen, Installationen, Workshops, Symposien, Diskussionen, Vorträge, Partys.

Auf Straßen und Plätzen, in S-Bahnen, Dünen, Museen, Parks, Kinos, Wohngebieten: Das Festival „Implantieren 2018“ (1. bis 30. September) versteht sich als Plattform für lokale Künstler, die Sichtbarkeit schafft und alternative Produktionsstrukturen entwickelt. Dafür knüpft es Allianzen, bildet Synergien zwischen Kunstschaffenden, Wissenschaftlern, Aktivisten, Bewohnern, Zuschauern. Vernetzung und Stärkung von Strukturen ist kein Selbstzweck; es geht darum, Begegnungen zu ermöglichen.

Beiträge leisten Mobile Albania, Red Park, dasda.hinter, Das Plateau, Susanne Zaun, Judith Altmeyer, Stephan Dorn, Maria Isabel Hagen, Leander Ripchinsky, The Kill Joys, Julia Krause, Friederike Thielmann, Jacob Bussmann, Miriam Coretta Schulte, Elena von Liebenstein, Isabelle Pietsch, Anne Kapsner, Viviane Niebling, Florian Richard, Andreas Radek, Anna Schewelew und Wunderbarer Waschsalon. Zu den Kooperationspartnern zählen das Deutsche Architekturmuseum Frankfurt sowie die Akademie für interdisziplinäre Prozesse und das Kulturamt Offenbach. (mt)

Programm und Karten: www.implantieren2018.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare