Lutherpark-Bibel schon wieder weg

Offenbach (tk) - Buntmetall im öffentlichen Raum ist nicht mehr sicher, sei es noch so ausgeklügelt gesichert. Nachdem Unbekannte vor kurzem dem vor dem Rosenheim-Museum stehenden „Minotaurus“ die Arme abgesägt haben, ist jetzt die den Wasserzufluss zierende bronzene „Bibel“ aus dem Martin-Luther-Park verschwunden.

Offenbach-Post-Leser Robert Flauaus hat es als erster bemerkt. Bei der Polizei war noch keine Anzeige erstattet, weil der Diebstahl im Rathaus noch nicht bekannt war.

Das metallene Buch ist nicht zum ersten Mal abhanden gekommen. 2007 fiel der Offenbacherin Leonore Blume das Fehlen auf. Im Oktober 2009 wurde Ersatz angebracht. Der Rumpenheimer Karl-Heinz Oppl, der das Original geschaffen hatte, hatte eine Replik angefertigt.

Metalldiebe am Werk

Die Kosten für die Stadt betrugen damals nur den Materialwert, die Arbeit geschah ehrenamtlich, wie Dr. Jürgen Eichenauer, der Leiter des Hauses der Stadtgeschichte berichtet: 967 Euro weist die Rechnung von damals aus - für 72 Seiten aus 30 Kilogramm gewalztem Kupferblech, je 14 mal 44 Zentimeter groß. Handwerker Oppl hatte 1984 die Zuleitungen für den Luther-Weiher hergestellt und war angesprochen worden, ob er etwas als Dekoration der Zuleitung herstellen könne.

Das Ergebnis war das Metallbuch. Bei der Anbringung der Zweitversion sollte eine ausgeklügelte Verschraubung meinen erneuten Diebstahl verhindern - vergeblich.

Wieder waren wohl Metalldiebe am Werk. Seit die Weltmarkt-Preise für Kupfer und seine Legierungen in die Höhe geschossen sind, muss die Offenbacher Polizei eine eigene Statistik für solche Delikte führen. Geklaut werden Kabel, ob installiert oder von Baustellen, von Schrottplätzen verschwinden ganze Ladungen.

Kunst und Dekoration aus Bronze ist ebenfalls begehrt, selbst wenn Friedhöfe die Standorte sind. Kürzlich hatte die Polizei mit einer Serie von Diebstählen aus Gräberfeldern zu tun. Betroffen ist auch Privatgelände: Am Montag wurde das Abhandekommen eines einen Vorgarten in der Gaußstraße zierenden Blumenkübels angezeigt.

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare