Wer macht mit beim Stadtputz?

Offenbach (mk) - Ein paar Olchis müssten in Offenbach wohnen. Olchis lieben nämlich alles, was für Menschen abstoßend, eklig und unbrauchbar ist. Sie essen Schuhsohlen und Schrauben, trinken Stinkerbrühe und Fahrradöl.

Indes sind die kleinen grünen Wesen lediglich eine Erfindung des Autors Erhard Dietl. Also müssen Offenbacher selbst anpacken am Samstag, 24. März.

Da ist großes Reinemachen angesagt – zumindest in Offenbach. Es ist der Startschuss für den hessenweiten Wettbewerb „Sauberhafte Stadt 2012“. Ordnungsdezernent Paul-Gerhard Weiß (FDP) ruft zur Teilnahme auf, die Organisation obliegt dem Stadtdienstleister ESO. Angesprochen sind Haushalte, Vereine und sonstige Freiwillige, die mit Stadtverwaltung und ESO ihren Samstagvormittag für eine saubere Umwelt opfern, „um damit einen aktiven Beitrag für mehr Lebensqualität in unserer Stadt zu leisten“. Gesammelt wird ab 10 Uhr auf verschiedenen öffentlichen Flächen. Die genauen Sammelgebiete gibt der ESO nach Absprache mit den Teams Mitte März bekannt. Ziel ist, achtlos weggeworfene Abfälle auf öffentlichen Flächen einzusammeln.

Nach dem Großputz erwartet die Reinemacher ein Dankeschön

Nach dem zweistündigen Großputz werden die gesammelten Abfälle und Fundstücke auf dem Stadthof den Teilnehmern und der Öffentlichkeit präsentiert. Der Eigenbetrieb stellt Handschuhe sowie Müllsäcke und übernimmt die Entsorgung der gesammelten Abfälle. Als kleines Dankeschön erwartet die Reinemacher, ebenfalls am Stadthof, ein Imbiss mit warmen Getränken und Leckereien.

Es gibt – neben einer zumindest für zwei Stunden sauberen Nachbarschaft – einen weiteren Anreiz fürs Mitmachen. Der „Sauberhafte Frühlingsputz“ ist die erste von vier Sauberkeitsaktionen einer landesweiten Kampagne, bei der bis Jahreswechsel auch Hessens aktivste und erfolgreichste Kommune gewählt wird. Die Stadt, welche die meisten Helfer mobilisiert und sich am kreativsten für die Umwelt engagiert, erhält den Titel als sauberhafteste Stadt Hessens. Verliehen wird er übers Umweltministerium. Neben Offenbach gehen mehr als 50 weitere Kommunen um den begehrten Titel. Also: Es darf eifrig geputzt werden...

‹ Kontakt, Information: s 069 8065-2424

Rubriklistenbild: © op-online

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare