Rache mit Tritten und Messer

Offenbach (ale) - Das zufällige Zusammentreffen von zwei 38-jährigen Männern osteuropäischer Herkunft am Mittwochnachmittag in der Ludwigstraße endete blutig.

Rache soll der Grund gewesen sein, dass der eine, Inhaber einer Gaststätte, den vor einem Kinocenter stehenden Kontrahenten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann den zu Boden Gegangenen mit Fußtritten attackiert haben soll. Das Opfer konnte sich wieder aufrappeln und zog angeblich ein Klappmesser, welches er dem Gastwirt in die Schulter gerammt habe.

Polizisten des nahen Polizeireviers waren schell zur Stelle und trennten die Kampfhähne. Der „Messerstecher“ erzählte den Beamten, dass er bei einem Besuch der Gaststätte des „Schlägers“ einmal randaliert hätte und dieser ihm dafür Rache geschworen habe. Gegen beide ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rubriklistenbild: © Gabi-Schoenemann / Pixelio.de

Kommentare