Polizei schnappt ersten Verdächtigen

Männer greifen Autofahrer an: 40-Jähriger am Kopf verletzt

Offenbach - Bei einer Auseinandersetzung im Straßenverkehr gestern Abend in Offenbach schlagen zwei Männer erst die Heckscheibe eines Autos ein - im Anschluss gehen sie dann auf den Fahrer los.

Ein 40-Jähriger ist gestern Abend gegen 21.10 Uhr auf der Ludwig- in Richtung Bismarckstraße in Offenbach unterwegs. Auf Höhe der Frankfurter Straße muss er laut Polizei plötzlich halten, weil hier eine Gruppe junger Leute bei Rot über die Fahrbahn geht. Der Mann spricht daraufhin zwei Männer aus der Gruppe auf ihr Verhalten an. Sie allerdings gehen zu seinem Auto und zertrümmern die Heckscheibe. Außerdem greifen sie den 40-Jährigen an und verletzen ihn dabei am Kopf. Im Anschluss klauen sie ihm noch sein Handy, ehe sie schließlich flüchten, so die Polizei weiter.

Der Mann wird bei dem Vorfall so schwer verletzt, dass er in eine Klinik muss, um seine Verletzungen behandeln zu lassen. Beamte der Polizei fahnden außerdem nach den Tätern und treffen kurz darauf in unmittelbarer Nähe auf einen 20-Jährigen. Bei ihm stellen sie das Handy des Audifahrers sicher und nehmen ihn fest. Heute wird der Mann dann einem Richter vorgeführt, teilt uns eine Polizeisprecherin mit. Nach seinem Komplizen wird noch gefahndet.

Die Beamten ermitteln jetzt bezüglich gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes und suchen deshalb jetzt nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Personen, die etwas gesehen haben, sollen sich unter der Rufnummer 069/8098-1234 bei der Polizei melden. (jo)

Archivbilder

Bilder: Unfall auf der Sprendlinger Landstraße

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion