Mainuferfest: Wo Vereine sich feiern

+
So wie hier 2013 die Cheerleader der Offenbacher Kickers präsentieren sich die Vereine beim Mainuferfest.

Offenbach - Tanz, Kostüme, Gesang, Sport und Folklore: Alljährlich feiert Offenbach das Mainuferfest.

Am Wochenende 28. und 29. Juni präsentieren sich 115 Vereine, Initiativen und Verbände mit einem Sport- und Kulturprogramm und breitem kulinarischen Angebot zwischen Büsingpalais und Schloss. Das Bühnenprogramm im Hof des Büsingpalais weist eine bunte Vielfalt aus internationalen Darbietungen, Sport, Gesang, Tanz und Modenschauen auf. Gerade die vielen ausländischen Gruppen in heimischen Trachten verstehen es, die Offenbacher immer wieder aufs Neue zu unterhalten. Als musikalischer Höhepunkt treten am Samstag ab 20 Uhr die Funky Vibes aus Frankfurt auf. Sie spielen authentisch und mit großem Spaß Soul-Klassiker und Kult-Songs der 80er, Top-40-Hits und aktuelle Nummern.

Mainuferfest: Samstag, 28. Juni, 16 bis 1 Uhr; Sonntag, 29. Juni, 10 bis 20 Uhr; Büsingpalais bis Isenburger Schloss

Für Jazzliebhaber dürfte der Lilipark von besonderem Interesse sein. Dort bietet an beiden Festtagen der Offenbacher Jazz e. V. ein abwechslungsreiches Programm – von Blues über Swing und Mainstream bis hin zu Funk und Fusion. Auf der Kulturmeile an der Herrnstraße gegenüber dem Büsingpark bewegen sich die Besucher inmitten von Musikern und Schauspielern, Sängern und Historikern, Philosophen und Konzertmachern, Künstlern und kreativem Nachwuchs. Der rote Teppich inmitten der Meile weist auf die Kulturbühne vor dem Bernardbau hin, die Programme der Kulturvereine in den Mittelpunkt rückt – von der Zauberei bis zum Trommelworkshop.

Mainuferfest 2013 in Offenbach

Mainuferfest in Offenbach

Auf der Bühne an der Ludo-Mayer-Straße steht Musik im Vordergrund, beispielsweise am Stand der Offensive Offenbach und der Naturfreunde in Höhe Isenburger Schloss. Dort treten am Samstag, 28. Juni, ab 19 Uhr die Wiener Hof Allstars und am Sonntag von 13 bis 17.30 Uhr Harvest Moon (Acoustic Pop & Folk) sowie Emergency Exit (Hits der 80er) auf. Organisator Matthias Müller freut sich, dass sich das Mainuferfest im 28. Jahr seines Bestehens großer Beliebtheit erfreut und das Interesse der Vereine, es aktiv mitzugestalten, ungebrochen ist. „Sie tragen wesentlich zum Charakter und zum Programm bei, während die Stadt den organisatorischen Part übernimmt – den reibungslosen Ablauf in Absprache mit Ordnungsamt, Sicherheitsbeauftragten und Technischem Hilfswerk.“

(mt)

Kommentare