Vier Rigipsplatten versperren Sicht

Offenbacher Heimwerker fast im Blindflug unterwegs

+

Frankfurt/Offenbach - Mit vier Rigipsplatten, die vom Kofferraum bis zum Fahrer nach vorne ragten, war gestern ein Offenbacher in Frankfurt unterwegs. Die Polizei hielt den Mann an, einer Schuld war sich dieser nicht bewusst.

So etwas sieht selbst die Polizei nicht jeden Tag: Gestern staunten die Beamten in der Birminghamstraße/Ecke Mainzer Landstraße in Frankfurt eigene Angaben nach nicht schlecht, als sie einen Offenbacher Heimwerker in seinem Auto sitzen sahen. Der Mann hatte seinen Wagen so vollgepackt, dass er nach vorne eigentlich fast nichts mehr sehen konnte. Vier Rigipsplatten, die auf Kopfhöhe vom Kofferraum bis zum Fahrersitz ragten, sorgten für die äußerst eingeschränkte Sicht. Den Kopf einziehend und durch das Lenkrad hindurchschauend wurde der Offenbacher von der Polizeistreife gestoppt und kontrolliert.

Nur unter erheblichen Umständen gelang es ihm und seinem Beifahrer aus dem Auto auszusteigen. Dass die gewählte Transportform keine Lösung ist, konnte er dennoch nicht nachvollziehen. Schließlich sei der Weg vom Baumarkt nach Hause nicht so weit. Erst als ihm die Beamten die Weiterfahrt untersagten, schien ihm die Sachlage und die möglichen Folgen klar zu werden. Frustriert griff er zum Werkzeug, zerschnitt alle Platten und verstaute sie im Kofferraum. Anschließend setzte er die Fahrt fort. Die Polizei beließ es bei einer mündlichen Verwarnung.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dani

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion