Opfer kannte den Täter

Offenbacher gesteht Mord an Rentnerin

+

Oberursel/Offenbach - Ein Mann aus Offenbach hat einen Mord an einer 56-Jährigen in Oberursel gestanden. Er kannte das Opfer und wollte sich eigentlich nur Geld leihen.

Ein 56-Jähriger ist nach dem Mord an einer Rentnerin in Oberursel (Hochtaunuskreis) festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. Der Mann aus Offenbach habe ein umfassendes Geständnis abgelegt, teilte die Polizei am späten Samstagabend mit. Als Motiv gaben die Ermittler an, der Tatverdächtige habe die Bluttat begangen, um an die Ersparnisse des 67 Jahre alten Opfers zu gelangen.

Der mutmaßliche Täter soll mit der Rentnerin weitläufig bekannt gewesen sein. Er habe die Frau aufgesucht, um bei ihr Geld zu leihen, erklärte die Polizei. Als die 67-Jährige sich weigerte, griff er die sie an und tötete die Frau. Anschließend nahm der Mann eine Kassette mit einem „höheren Bargeldbetrag“ an sich und flüchtete. Laut Polizei wurde das Geld sichergestellt. Details zur Todesursache gaben die Ermittler nicht bekannt. Die Enkelin der Frau hatte deren Leiche blutüberströmt in ihrer Wohnung gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen wurde nicht ausgeschlossen, dass der Täter seinem Opfer die Kehle durchgeschnitten hatte.

Drei Leichen in Sachsen-Anhalt gefunden (Archiv)

Drei Leichen auf Schießplatz in Sachsen-Anhalt gefunden

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion