Jahresbericht weist auch Kaufpreis aus

Manroland verdient Geld

+

OFFENBACH - Seit der Übernahme im Februar 2012 hat Manroland Sheetfed einen Umsatz in Höhe von mehr als 346 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern von gut 72 Millionen Euro erzielt.

Das Eigenkapital habe am Jahresende bei mehr als 81 Millionen gelegen, das Nettobarvermögen über 46 Millionen Euro, erklärte Manroland Sheetfed. „Der Jahresbericht zeigt, dass der Bogendruckbereich und die Vermögenswerte ohne die deutschen Liegenschaften im Februar letzten Jahres für 55 Millionen Euro in bar gekauft wurden“, hieß es.

„Die Transaktion wurde von der Langley Holdings PLC finanziert, deren Immobiliensparte den Stammsitz und die Fertigungshallen in Offenbach sowie andere Liegenschaften in Deutschland in einer separaten Transaktion für 21,8 Millionen Euro erworben hat. “ Der Brite Tony Langley hatte den Druckmaschinenbauer aus der Insolvenz gekauft.

ku

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare