Koalition startet Vorstoß im Parlament

Mehr Bänke für Senioren

+
Offenbach: Mehr Bänke für Senioren gefordert

Die Tansania-Koalition will mehr Bänke in der Stadt aufstellen lassen.

Offenbach – „Trotz meist kurzer Wege ist gerade für ältere Menschen bei einem Einkaufsbummel oder verschiedenen Erledigungen in der Offenbacher Innenstadt eine Sitzgelegenheit zum Ausruhen von hoher Bedeutung“, sagt Marc Oliver Junker, Leiter des Arbeitskreises Soziales der CDU-Fraktion. Zudem würden Bänke zur Kommunikation und damit zur Aufenthaltsqualität beitragen. Junker: „Für Seniorinnen und Senioren spielt auch die Sitzhöhe und das Vorhandensein einer Armlehne zum leichteren Aufstehen eine Rolle.“.

Die Koalition aus CDU, Grünen, FDP und Freien Wählern widmet sich nun dem Thema „ausreichende und angemessene seniorengerechte Sitzgelegenheiten“ mit einem Prüfantrag an den Magistrat. Es soll berichtet werden, wie an zentralen Plätzen in der Innenstadt wie Aliceplatz und Willy-Brandt-Platz, an der Bushaltestelle Marktplatz und in der großen Marktstraße beziehungsweise Herrnstraße für mehr Bänke gesorgt werden kann. Ebenso soll diese Prüfung für die Stadtrandgebiete gelten, in denen Bänke fast gänzlich fehlen.

Gestützt wird das Anliegen der Koalition von den entsprechenden Erfahrungen des Seniorenrats und der kommunalen Altenplanerin. „Wir wünschen uns, dass sich alle Offenbacher Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt wohlfühlen. Das für ältere Menschen durch die Schaffung zusätzlicher Sitzgelegenheiten zu erleichtern, ist uns ein wichtiges Anliegen“, so Junker.  

mad

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare