Mehr als nur Hauch von Kalabrien

+
Am Offenbacher Main soll das „Dorf der Köche“ für zwei Tage mehr als nur einen Hauch von Kalabrien verströmen.

Offenbach (tk) - Für zwei Tage wird Offenbachs Mainufer im neuen Jahr ein wenig zur Stiefelspitze Italiens.

Eine als „Dorf der Köche“ beim Ordnungsamt angemeldete Veranstaltung soll auf der Mainstraße und dem Parkplatz an der Carl-Ulrich-Brücke aber mehr als nur einen Hauch von Kalabrien verströmen. Wenn es nach den Veranstaltern geht, wird sich dort die süditalienische Region in all ihren Facetten darstellen – touristisch, gastronomisch, kulturell handwerklich.

Hinter dem Projekt steht der Verein der kalabresischen Wirte, die in der Rhein-Main-Region ansässig geworden sind. Mit an dessen Spitze und als eine treibende Kraft für die Veranstaltung aktiv ist Cristofaro Amodeo vom Offenbacher Restaurant „Die Zwei“ in der Frankfurter Straße 96.

„Originale wie in Calabria“

„Wir erwarten zwischen 30 und 40 Teilnehmer für das gastronomische Angebot“, erzählt Amodeo. 22 feste Zusagen sind für den Juni schon da. „Originale wie in Calabria“ soll es am Main zugehen, die Angebote der Restaurants werden unter anderem von den Informationen verschiedener Hotels der noch als touristischer Geheimtipp für Italien-Urlauber geltenden gebirgigen Gegend flankiert.

Das „Dorf der Köche“ – oder wie das Fest auch immer am Ende der Vorbereitungen heißen mag, bereichert einen wie immer umfangreichen Festreigen. Auch 2012 sind viele Veranstaltungen zwischen der Rosenhöhe und dem Nordend, von Bieber bis nach Rumpenheim geplant. Das Ordnungsamt allein listet 44 Ereignisse auf, die meist im öffentlichen Raum stattfinden. Fest stehen auch schon die verkaufsoffenen Sonntage. Der erste steht bereits anlässlich des Neujahrsmarkts am 8. Januar in der Innenstadt an. Es folgen Sonntag, 3. Juni (Offenbacher Woche, Innenstadt), Sonntag, 10. Juni (Bieberer Markt), Sonntag 23. September (Bürgeler Markt) und Sonntag, 28. Oktober (Handwerkerdorf, Innenstadt).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare