Ganze Reihe von Festnahmen

Offenbach (ale) - Etwas leerer werden die Straßen am Wochenende in Offenbach sein, denn die Polizei hat einige Haftbefehle gegen Bürger der Lederstadt vollstreckt.

Einen 30-Jährigen luden die Beamten für Mittwoch zu einem Termin aufs Polizeirevier vor. Als der junge Mann erschien, wurde ihm offenbart, dass ein Haftbefehl wegen mehrerer Diebstahlsdelikte gegen ihn vorläge und er nun ein Jahr und vier Monate in Dieburg leben werde - in der dortigen Justizvollzugsanstalt.

Zwei Monate länger ist die Haftstrafe, die ein 18-Jähriger in der Jugendstrafanstalt von Rockenberg abzusitzen hat. Der junge Mann war vom Amtsgericht Offenbach wegen Einbrüchen, Raub und Körperverletzung zu 18 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Zunächst tauchte er ab, alsbald führten die Ermittlungen der Fahnder aber zu einer Anschrift in Frankfurt. Dort hatte der 18-Jährige Unterschlupf bei seiner zwei Jahre älteren Freundin gefunden - am Mittwoch wurde er festgenommen.

Frau im neunten Monat schwanger

Das gleiche Schicksal blühte zunächst auch seiner Lebensgefährtin. Gegen die 20-Jährige lag nämlich ebenfalls ein Haftbefehl vor: Wegen Betruges war sie vom Amtsgericht Gelnhausen ausgeschrieben worden. Da die Frau allerdings im neunten Monat schwanger ist, wurde der Haftbefehl vorübergehend außer Kraft gesetzt. Seit den frühen Morgenstunden des Freitags sitzt ein 31-Jähriger in einem Gefängnis.

Der Mann war kurz nach Mitternacht auf der Berliner Straße in eine Verkehrskontrolle geraten. Die Überprüfung ergab, dass ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Betrugs gegen ihn vorlag. Da der Gesuchte die Geldstrafe von 900 Euro nicht zahlen konnte, sitzt er die nächsten 30 Tage in einer Frankfurter Justizvollzugsanstalt.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare