Menschenkette mit 4000 Fluglärm-Gegnern

Offenbach - Mit einer Menschenkette haben in Offenbach am Samstag mehrere tausend Menschen gegen Fluglärm demonstriert.

Sie formierten sich entlang der Anfluglinie der neuen Landebahn des Frankfurter Flughafens. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich etwa 4000 Menschen an der Aktion. Der Protest der Bürgerinitiative Luftverkehr Offenbach wurde von Parteien, Gewerkschaften und Kirchen unterstützt.

Bilder von der Protestaktion

Menschenkette gegen Fluglärm

Mehr Demonstranten als erwartet kamen nach Offenbach, um gegen den Flughafenausbau und damit verbundenen Fluglärm friedlich zu protestieren. 4000 Menschen setzten mit der Menschenkette ein eindrucksvolles Zeichen.
Mehr Demonstranten als erwartet kamen nach Offenbach, um gegen den Flughafenausbau und damit verbundenen Fluglärm friedlich zu protestieren. 4000 Menschen setzten mit der Menschenkette ein eindrucksvolles Zeichen.
Mehr Demonstranten als erwartet kamen nach Offenbach, um gegen den Flughafenausbau und damit verbundenen Fluglärm friedlich zu protestieren. 4000 Menschen setzten mit der Menschenkette ein eindrucksvolles Zeichen.
Mehr Demonstranten als erwartet kamen nach Offenbach, um gegen den Flughafenausbau und damit verbundenen Fluglärm friedlich zu protestieren. 4000 Menschen setzten mit der Menschenkette ein eindrucksvolles Zeichen.
Menschenkette gegen Fluglärm

Lesen Sie hierzu auch:

Sichtbares Zeichen des Widerstands

Die Fluglärm-Gegner forderten ein Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen. Zudem kritisierten sie, dass die Landebahn im Oktober in Betrieb gehen soll, obwohl das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über die Klagen gegen den Ausbau noch nicht entschieden habe.

dpa

Rubriklistenbild: © Georg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare