Am frühen Morgen

Mit Messer bedroht: Quintett raubt Offenbacher aus

Offenbach - Ein Offenbacher wird heute Morgen von fünf Männern zunächst mit einem Messer bedroht und dann ausgeraubt.

Es ist noch früh am Morgen als ein 36 Jahre alter Mann auf der J.-F.-Kennedy-Promenade in Offenbach unterwegs ist. Gegen 4.15 Uhr wird er hier dann von fünf Männern angesprochen. Zwei halten laut Polizei auch ein Messer in der Hand - sie fordern, dass der Offenbacher seine Wertsachen an sie übergebe. Er folgt der Anweisung und das Quintett macht sich aus dem Staub. Den Beamten kann das Opfer zumindest zwei der Täter später beschreiben: Sie sind etwa 20 bis 24 Jahre alt, 1,70 bis 1,90 Meter groß, haben einen Dreitagebart und sind sowohl mit einer schwarzen Winterjacke als auch einer schwarzen Mütze bekleidet. Jetzt sucht die Polizei nach weiteren Zeugen, die etwas von dem Raub mitbekommen haben. Hinweise sollten sie unter der Rufnummer 069/8098-1234 melden.

Weiterer Überfall wenige Stunden vorher

Schon am Abend zuvor wird ein 35-Jähriger aus Obertshausen von fünf jungen Männern in der Offenbacher Bismarckstraße überfallen. Sie reißen ihn zu Boden und klauen ihm im Anschluss den Geldbeutel. Auch in diesem Fall sucht die Polizei noch Zeugen - sie geht aktuell auch nicht davon aus, dass es sich in den beiden Fällen um die gleichen Täter handelt. (jo)

Bilder: Unfall auf der Sprendlinger Landstraße

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion