Bluttat in der Innenstadt

+
Ein Streit in der Offenbacher Herrnstraße ist gestern eskaliert: Bei der Auseinandersetzung wurde eine 20-jähriger Türke schwer verletzt.

Offenbach - Ein Streit in der Offenbacher Herrnstraße ist gestern eskaliert: Bei der Auseinandersetzung wurde eine 20-jähriger Türke schwer verletzt. Von Matthias Dahmer

Bei einer Auseinandersetzung in der Herrnstraße ist gestern Nachmittag ein 20 Jahre alter Mann aus Hanau durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Hintergründe der Tat, die sich kurz nach 15 Uhr in Höhe der Hausnummer 5 ereignete, sind noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass zwei Gruppen von Türken auf der Straße miteinander in Streit gerieten und dieser eskalierte. Acht Personen wurden festgenommen, es handelt sich überwiegend um polizeibekannte Männer, wie Polizeisprecher Henry Faltin mitteilte.

Das Opfer, das den Angaben zufolge bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde noch an Ort und Stelle von einem Notarzt behandelt und danach in eine Klinik gebracht. Seine Verletzungen sind nach Auskunft von Polizeisprecher Faltin nicht lebensgefährlich. Die Polizei war um 15.14 Uhr alarmiert worden, weil Anwohner in der Herrnstraße mehrere Schüsse gehört hatten. Am Tatort fanden die Beamten den 20-jährigen Türken jedoch mit Stichverletzungen auf dem Boden liegend vor. Gleichzeitig wurden von der Spurensicherung aber auch Patronenhülsen gefunden.

Kommentare