Mission Olympic: Fechtclub rüstet sich

Stahlberg lockt mit der Lizenz zum Fechten

+
Der Fechtclub Offenbach hofft auf viele Besucher. Foto: Neder

Offenbach - Wenn ganz Offenbach sich um den Titel „Aktivste Stadt Deutschlands“ bemüht, bieten auch die erfolgreichen Fechter der Stadt Gelegenheit zum Mitmachen. Wer will, kann im Zentrum an der Senefelderstraße 265 die „Lizenz zum Fechten“ erwerben. Von Sarah Neder

Anleitung gibt eine mehrfache Deutsche Meisterin, EM- und WM-Teilnehmerin. Sabrina Stahlberg zeigt, wie man mit dem Degen umgeht. Der traditionsreiche Fechtclub, der gerade seinen 150. Geburtstag gefeiert hat, gehört zu den zahlreichen Vereinen, Institutionen und Gruppen, die sich an der bundesweiten „Mission Olympic“ beteiligen.

Am Freitag, 6., und Samstag, 7. September, wird es in der ganzen Stadt darum gehen, durch einfallsreiche Aktionen und Mobilisierung möglichst großer sportlicher Massen mehr Punkte als die Konkurrenz im westfälischen Bocholt zu sammeln.

Mission Olympic: Offenbach wird sportlich

Mission Olympic: Offenbach wird sportlich

Ganz Offenbach wird sportlich: Die Vorbereitung auf "Mission Olympic" läuft auf Hochtouren. Wir waren bei der Informationsveranstaltung in Offenbach mit der Videokamera dabei.

Zum Video

Für eine sportliche Aktion dieser Dimension ist der Fechtclub Offenbach natürlich eine verlässliche Größe. Bei „Runter vom Sofa“ oder beim Mainuferfest vermitteln die Fechter immer wieder erfolgreich auf spielerische Weise ihre komplexe Sportart.

Für die „Mission Olympic“ hat die ehemalige Top-Fechterin Sabrina Stahlberg, mit erst 24 schon eine Offenbacher Fecht-Legende, Großes geplant: Der „Tag des Fechtens“ soll die Besucher über fünf verschiedene Stationen an Grundlagen des Fechtens dort heranführen, wo normalerweise Offenbacher Spitzensportler wie Nadine Stahlberg und Nikolaus Bodoczi trainieren.

Am Samstag geht es für engagierte „Mission“-Mitmacher um Beinarbeit, Stoßübungen mit Florett und Degen, um Schnelligkeits-, Reaktions- und Geschicklichkeitsübung, eben um alles, was von Aktiven dieser eleganten Sportart an Fähigkeit und Technik verlangt wird. Am „Fechtmobil“, einer Wand mit Zielpunkten, etwa lassen sich Reflexe und Zielgenauigkeit testen.

Sabrina Stahlberg und der Fechtclub blicken der „Mission Olympic“ mit Vorfreude entgegen und hoffen auf einen regelrechten Ansturm: „Jeder ist willkommen, egal ob jung oder alt. Je mehr Leute vorbeischauen, desto besser wird es für Offenbachs Erfolg.“

Offenbacher Fechterin will an die Spitze

Die 16-jährige Nadine Stahlberg vom Fechtclub Offenbach will an die Spitze. Ziel: Die Deutsche Meisterschaft und der WM-Titel im Jahr 2013. Wir waren mit der Videokamera beim Training dabei.

Zum Video

Kommentare