Mozzarella aus dem Hinterhof

Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
1 von 8
Giuseppe L'Abbate (rechts) schöpft frischen und noch heißen Ricotta aus der Molke, damit dieser dann abkühlen und abtropfen kann.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
2 von 8
Giuseppe L'Abbate zieht an der "Pasta Filata", der Mozzarella-Masse, die kurz darauf von einer Maschine in die typische Größe portioniert und dann abgekühlt wird.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
3 von 8
Arbeiter Cosimo Granata füllt den frisch aus der Molke geschöpften Ricotta in kleine Gefässe zum Abkühlen und Abtropfen.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
4 von 8
Fertige Mozzarella-Stücke fallen zum endgültigen Abkühlen in ein Bad mit frischem Wasser.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
5 von 8
Giuseppe L'Abbate steht an einer seiner Machinen und schaut zu, wie die fertigen Mozzarella zum endgültigen Abkühlen in ein Bad mit frischem Wasser fallen.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
6 von 8
Noch warmer Mozzarella fällt nach dem Formen in ein Wasserbad.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
7 von 8
Fertige Mozzarella-Stücke liegen zum endgültigen Abkühlen in einem Bad mit frischem Wasser.
Mozzarella aus dem Offenbacher Hinterhof
8 von 8
Giuseppe L'Abbate und seine Frau Andrea in ihrem kleinen Laden, in dem sie ihre produzierten Käsespezialitäten verkaufen.

Die Familien L‘Abbate stellt Mozzarella her - mitten in Offenbach. Die Deutschen lieben italienische Spezialitäten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare