LKA entsorgt chemische Substanzen

Mutmaßlicher Bombenbauer in Offenbach festgenommen

Offenbach - Wollte ein 36 Jahre alter Mann in Offenbach eine Bombe oder Sprengsätze bauen? Die Kriminalpolizei hat bei der Durchsuchung einer Wohnung Hinweise darauf erhalten. Zudem wurde der Mann festgenommen.

Wie die Polizei erst heute berichtet, ist bei der Durchsuchung einer Wohnung in der Friedhofstraße am Freitag auch ein Mann festgenommen worden. Der 36-Jährige steht in Verdacht mit explosionsgefährlichen Stoffen herumhantiert zu haben. Möglicherweise wollte der Mann eine Bombe oder Sprengsätze bauen. Die Beamten nahmen den 36 Jahre alten Mann gegen 15.20 Uhr nach einer kurzen Fahndung vorläufig fest. Nun laufen die Ermittlungen. Der Verdächtige wurde in eine Fachklinik eingewiesen.

Kriminalbeamten stellten bei der Durchsuchung der Offenbacher Wohnung chemische Substanzen sicher, die von Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) bereits entsorgt wurden. Nach ersten Erkenntnissen eigneten sich die sichergestellten Stoffe zur Herstellung von Sprengsätzen. In einer Vernehmung gab der 36-Jährige zu, mit den chemischen Substanzen gearbeitet zu haben. Anhaltspunkte für eine geplante politisch oder persönlich motivierte Tat haben sich bislang jedoch nicht ergeben.

Archivbilder:

Landeskriminalamt: Radrennen nach Bombenfund abgesagt

dr

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion