Mutter im Knast, Kind in Pflege

Offenbach (tk) ‐ Ihr jüngster misslungener Ladendiebstahl hat weit reichende Folgen für eine 21-jährige Offenbacherin, die in den Polizeiakten als „Mehrfach- und Intensivtäterin“ geführt wird.

Sie sitzt diverse Reststrafen in einem Frankfurter Gefängnis ab, ihr zehnmonatiges Kind wurde in Obhut einer Pflegefamilie gegeben. Der Detektiv des Einkaufszentrums KOMM hatte sie erwischt, als sie in einer Drogerie Parfüm stahl. Gegen die junge Frau lagen Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach vor, von einer vierjährigen Strafe des Amtsgerichts Offenbach hatte sie erst 22 Monate abgesessen.

Nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt wurden hingegen zwei Bulgarinnen, die im Verdacht stehen, es in einem Kaufhaus an der Frankfurter Straße auf fremde Portemonnaies abgesehen gehabt zu haben. Eine Kundin hatte bemerkt, wie sich jemand an ihrer Handtasche zu schaffen machte und den Detektiv gerufen. Für die Polizei steht als ziemlich sicher fest, dass die 28- und die 30-Jährige schon zuvor überörtlich als Taschendiebinnen aktiv waren.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare