Verletzter Radler erst nach Stunden gerettet

Mysteriöser Unfall im Offenbacher Wald

Offenbach - Die Polizei sucht Zeugen für einen Fahrradunfall nahe der Offenbacher Ostschneise. Wie die Polizei mitteilte, war am Freitagabend - vermutlich zwischen 23 und 24 Uhr - ein 64-jähriger Radfahrer aus Neu-Isenburg im Offenbacher Wald in südliche Richtung unterwegs.

„Im Bereich der Heusenstammer Schneise kam der 64-Jährige zu Sturz und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu“, heißt es im Bericht des Pressebericht Polizeipräsidiums Südosthessen. Schnelle Hilfe für das Sturzopfer blieb um diese Uhrzeit aus: Der Schwerverletzte lag den Polizeiangaben die ganze Nacht über im Wald. Erst am nächsten Morgen wurde ein Spaziergänger auf das Unfallopfer aufmerksam. Er sah den Verunglückten und informierte sofort die Rettungskräfte und die Polizei.

Bei einer ersten Befragung des 64-Jährigen im Krankenhaus konnte die Polizei in Erfahrung bringen, dass dem Gestürzten zur Unfallzeit ein anderer Radfahrer auf der Ostschneise entgegenkam. Das zweite Polizeirevier in Offenbach hofft nun darauf, dass weitere Zeugen den Vorfall beobachtet haben und sucht insbesondere den entgegenkommenden Radler. Zeugen des mysteriösen Unfalls sollen sich unter der Telefonnummer 069/(80985200 beim Polizeirevier Offenbach melden.

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

(al)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion