Polizei schnappt 15-jährigen Verdächtigen

Nachtaktive Einbrecher

+

Offenbach - Drei Einbrüche notierten die Offenbacher Ermittler am Wochenende. Zumindest in einem Fall klickten dank eines aufmerksamen Zeugen bereits die Handschellen. Hinweise zu allen Fällen sind zudem bei der Kriminalpolizei erbeten unter der Nummer 069/8098-1234.

In der Nacht zum Samstag schnappte die Polizei einen Jugendlichen, der mit einem Komplizen in einen Kiosk an der Friedensstraße einsteigen wollte und scheiterte. Ein Zeuge hatte gegen 1.30 Uhr das Duo dabei beobachtet, wie es einen Rollladen hochschob. Nach kurzer Verfolgung nahm die alarmierte Streife einen 15-jährigen Mühlheimer fest; sein Komplize entkam. Nach den üblichen polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann den Eltern übergeben. Ein Ermittlungsverfahren folgt...

Gut eine halbe Stunde später drang ein Unbekannter bei einem Gebrauchtwarenhändler an der Waldstraße ein. Auch hier hatte ein Zeuge die Polizei gerufen. Er hatte den Ganoven dabei beobachtet, als er die Glastür des Ladens eingetreten hatte und kurz darauf mit einer Kasse unterm Arm wegrannte. Über die Waldstraße in Richtung Bahnlinie verfolgte der Zeuge den Gauner noch, verlor ihn aber aus den Augen, als er nach rechts in Richtung Marienstraße davonlief. Die geklaute Kasse, in der sich mehrere hundert Euro befanden, wurde später geleert in einem Hinterhof der Bleichstraße gefunden. Der Zeuge beschrieb den Täter wie folgt: etwa 20 Jahre alt, 1,85 Meter groß, vermutlich Schwarzafrikaner, schmale Gestalt, dunkle Kleidung, rotschwarze Baseballkappe.

So schützen Sie sich vor Einbrechern

So schützen Sie sich vor Einbrechern

Ebenfalls am Samstag, irgendwann zwischen Mitternacht und 2 Uhr, brachen Kriminelle die hintere Eingangstür eines Mehrfamilienhauses auf und verschafften sich so Zugang zum Keller in der Leibnizstraße. Fahrräder sowie andere Wertgegenstände, die in sieben aufgehebelten Kellerräumen gelagert waren, fielen den Tätern in die Hände.

(mk)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare