Ein nächtlicher Liebesbeweis

Offenbach - (mk)   Der Beamte der Einsatzzentrale dachte zuerst an eine Ulknummer à la Bodo Bach, als er gegen 3.45 Uhr den Anruf eines erregten Offenbachers entgegen nahm. Der Mann beschwerte sich massiv über seinen Nachbarn, der im Garten gerade das Gras mähen würde. Eine in den Stadtteil Lauterborn entsandte Streife bestätigte jedoch kurze Zeit später die Angaben des Beschwerdeführers.

Hintergrund der nächtlichen Mähaktion war enttäuschte Liebe: Eine 33-jährige Offenbacherin hatte sich von ihrem 44-jährigen Ehemann getrennt. Nach einem Wiedersehen und einigen Gläschen, war der Gatte auf die Idee gekommen, den Garten herzurichten, um so die Liebste wieder versöhnlich zu stimmen. Während die Gattin angetrunken und schlafend in einer Ecke des Gartens saß, handelte der Held der Nacht und brachte den Garten auf Vordermann. Nachdem er bereits etwa vier Stunden Arbeit investiert hatte, warf er den Rasenmäher an - und die Funkstreife auf den Plan. Die konnte den Hobbygärtner letztlich überzeugen, dass er seine Gattin ins Bett bringt und seine Heldentat erst heute fortsetzt...

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare