30 neue Azubis bei „manroland“

Offenbach - (al) Der Offenbacher Druckmaschinenhersteller „manroland“ investiert auch in Krisenzeiten in den Nachwuchs. Wie „manroland“ gestern mitteilte, bietet das Unternehmen in Offenbach jungen Leuten 30 Ausbildungsplätze als Drucker (Flachdruck), Elektroniker, Industriekaufmann, Industriemechaniker, Mechatroniker, Technische Zeichner und Zerspanungsmechaniker.

Zudem gebe es acht Plätze für das Studium mit vertiefter Praxis für Mechatronik, Elektronik, Maschinenbau oder Betriebswirtschaft an der TU Darmstadt und den Fachhochschulen in Aschaffenburg und Wiesbaden.

Wie Albrecht Völz, Leiter des Schulungszentrums in Offenbach, sagte, habe Ausbildung nach wie vor einen hohen Stellenwert bei „manroland“. Hoch qualifiziertes und motiviertes Personal sei der Schlüssel für das internationale Geschäft. „Wir investieren heute in die Jahre 2011 und 2012 und folgende“, so Völz. Insgesamt seien 108 junge Leute am Standort Offenbach/Mainhausen in der Ausbildung.

Weitere Infos zum Ausbildungsangebot unter www.manroland.com.

Kommentare