Neue Lichter in Offenbachs Innenstadt

+

Offenbach - Warmweiß statt gelb, Metallhalogendampf statt Natrium-Leuchtmittel: Die Stadt Offenbach rüstet in den nächsten Wochen ihre Straßenlaternen um.

Der Austausch in Richtung Westen beginnt nächste Woche an der Berliner Straße, Höhe Karlstraße. Dort müssen die Birnen sowieso altersbedingt gewechselt werden. Die Umstellung auf eine warmweiße Lichtfarbe in der Innenstadt ist ein Ziel des „Lichtmasterplans“, weil Leuchtmittel mit gelber Lichtfarbe eine Verfremdung der Umgebung in der Nacht bewirken. Sie verfälschen die Farbwiedergabe. Die neuen Lampen geben Autofahrern eine bessere Sicht.

Die Umstellung an anderer Stelle auf die LED-Variante ist kostenintensiv, weil die Leuchte insgesamt umgerüstet werden muss. Der Austausch folgt daher sukzessive oder im Zuge des Neubaus wie am Stadthof. Dort werden Kugelleuchten, wahre Stromfresser, durch energieeffiziente, umweltschonende LED-Leuchten ersetzt. Die 3000 Kelvin starken Metallhalogendampflampen locken übrigens nachtaktive Insekten genauso an wie herkömmliche Leuchtmittel. Die Gefahr für sie ändert sich mit dem Austausch nicht.

vs

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare