Nicht nur flinke Beamtenbeine

+
Laufen ist beliebt wie nie zuvor: Im Hainbachtal starteten bei idealen Bedingungen 185 Läufer.

Offenbach (rg) ‐ Dem jährlichen Waldlauf der Behörden, Firmen und Gäste rund ums AWO-Areal im Hainbachtal war erneut ideales Läuferwetter beschieden.

Die stärkste Nachfrage gab es für die 5,58-Kilometer-Strecke; zu laufen in einer Doppelrunde über welliges Gelände. Mit 94 „Finishern“ (Teilnehmer, der die vorgeschriebene Strecke absolvieren) waren die Gäste am stärksten vertreten. Behörden (60) und Firmen (31) brachten etwa die gleiche Zahl zusammen.

Im Kampf um den Sieg gab's bei den Männern sportliche Klasse: Markus Heidl (Jahrgang 1988) von der LG Neu-Isenburg/Heusenstamm gewann in 18:26 Minuten. Dirk Schönbeck folgte mit 18:52 Minuten. Als Dritter hielt Thomas Weber die Fahnen der Polizei (Mühlheim) hoch: 18:59 Minuten in der Altersklasse M40.

Der Frauen-Konkurrenz fehlten nur eine Woche nach dem Frankfurt-Marathon Asse wie Kerstin Straub. Im Offenbacher Stadtwald standen die Frauen der Polizei ihren Kollegen nicht nach: Sybille Stegmaier (22:45 Minuten) und Claudia Pusch (23:01 Minuten) demonstrierten schnellen Einsatz. Marisa Gomez-Ruhland vom SC-Steinberg folgte mit 24:43 Minuten in der Altersklasse W 50.

Bilder vom Waldlauf

Ideales Läuferwetter  im Hainbachtal

Die Lokalmatadoren der LG Offenbach eroberten im Team wieder die Siegestrophäe. Thomas Wedi, Ulrich Amborn, Markus Müller und Thomas Kinzinger waren mit 1:28:08 Stunden das schnellste Team nicht nur der Gäste, sondern aller 20 gestarteten Männerteams. Auch bei den Frauen blieb der Teamsieg in Offenbach: Der Offenbacher LC mit Anja Kuttich, Ursula Stoll und Roswitha Knecht-Leiendecker stellte das schnellste Trio (1:26:48 Stunden).

Die 2,88-Kilometer-Schülerstrecke war nur von wenigen gewählt. Maimuna Krüger (Jahrgang 1997) in 12:11 Minuten und Gianluca Puglisi (Jahrgang 1996) mit 11:38 Minuten stürmten hier als erste über die Ziellinie. Auf der 785-Meter-Kleinrunde für die Jüngsten ging es dann wieder ausgesprochen quirlig zu. Es siegte bei den Mädchen Mara Wenk (Jahrgang 1999) in 3:20 Minuten vor Julia Schuler und Jenny Appel. Schnellster der Jungs war Noah Kamara (Jahrgang 1999) in 3:10min Minuten, gefolgt von Dominik Freitag und Felix Ludwig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare