Notunterkunft für Flüchtlinge

Sporthalle am Buchhügel wieder frei

Offenbach - Die Sporthalle am Buchhügel steht von heute an wieder Schulen und lokalen Sportvereinen zur Verfügung. Theodor-Heuss- und Käthe-Kollwitz-Schule sowie die betroffenen Vereine seien darüber informiert worden, teilte die Stadt gestern mit.

Die Halle war als Notunterkunft für Flüchtlinge hergerichtet worden; nachdem aber eine Gewerbeimmobilie im Kaiserleigebiet dafür genutzt werden kann, wird die Sporthalle am Berufsschulzentrum nicht benötigt. Bereits am Freitag hatte die Feuerwehr die Ausrüstung aus der Turnhalle in die neue Notunterkunft am Kaiserlei transportiert und die Bauzäune wieder abgebaut. Gestern folgte die eigens verlegte Elektroverkabelung, die Endreinigung wurde bereits in Auftrag gegeben. Die noch stehenden mobilen Toiletten sollen ebenfalls in Kürze abtransportiert werden. Dank der sorgfältigen Abdeckung des Turnhallenbodens seien dort keine Schäden zurückgeblieben, heißt es. Aktuell befinden sich 361 Flüchtlinge in den eilig hergerichteten Unterkünften in der Anne-Frank- und der Edith-Stein-Sporthalle sowie am Kaiserlei. 239 Betten sind noch frei. Weitere Flüchtlinge sind bislang nicht angekündigt. 

Bilder: Einblicke in die Notunterkünfte für Flüchtlinge

mad

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare