OFC bei Gemaa Tempelsee

Mini-Spielfeld für Nachwuchskicker eingeweiht

+

Offenbach - Auf dem Sportgelände der Gemaa Tempelsee ist auf einem ehemaligen Tennisplatz ein neues Mini-Spielfeld für Nachwuchsfußballer entstanden. Zusammen mit OFC-Spielern weihten die jüngsten Kicker gestern das Feld ein.

Der 20 mal 13 Meter große Kunstrasenplatz, der den Normen des DFB entspricht, steht allen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. „Ich freue mich“, so Oberbürgermeister Horst Schneider, „dass wir in Offenbach nach zwei Jahren Pause wieder ein DFB-Mini-Spielfeld bereitstellen können.“ Als der Platz auf dem Gelände der Geschwister-Scholl-Schule geräumt werden musste, peilten Stadt und Gemaa-Förderverein den Neubau an.

Frank Bartenstein, Vorsitzender des Fördervereins, freute sich denn auch über die 20.000 Euro teure Anlage an der Elbestraße, deren Kunstrasen die Hälfte der Kosten verschlang. Der Rest wurde investiert in ein Netz über dem Spielfeld, mit dem auf einen Ballfangzaun zu den Tennisplätzen verzichtet werden kann, auf das neue Eingangstor sowie Arbeiten rund ums Feld.

Kommentare