Durch Zufall von der Polizei erwischt

Teenager fährt mit geklautem Auto durch die Stadt

Offenbach - Wegen des Verdachtes einer Autobombe in einem geparkten Auto in der Dietzenbacher Straße waren gestern viele Beamte im Offenbacher Süden unterwegs. Eine Bombe fanden sie glücklicherweise nicht, dafür aber einen 15-Jährigen, der mit einem gestohlenen Auto unterwegs war.

Einen echten Zufallsfund machten gestern Nachmittag Beamte in Zivil, als sie wegen des Verdachtes einer Autobombe in der Eberhard-von-Rochow-Straße unterwegs waren. So erschien den Polizisten der Lenker einer roten Opels verdächtig jung. Und siehe da: Bei der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann gerade mal 15 Jahre alt war. Seine zwei Beifahrer waren 16 Jahre alt. Aber damit nicht genug. Das Auto, mit dem die drei Teenager unterwegs waren, war in der Nacht zu Donnerstag in Frankfurt als gestohlen gemeldet worden. Die Polizei hat das Auto sichergestellt und die Jugendlichen ihren Eltern übergeben. Jetzt wird in dem Fall ermittelt. (ror)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion