Blaulicht

Mann randaliert mit Hammer vor Amtsgericht: „erheblicher Schaden“

Ein Polizeibeamter läuft am 12.02.2015 zum Eingang vom Amtsgericht von Offenbach (Hessen).
+
Ein Mann (58) hat mit einem Hammer am Amtsgericht in Offenbach großen Schaden angerichtet. (Archivbild)

Mit einem Hammer schlägt ein Mann auf die Scheiben des Amtsgerichts in Offenbach ein. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Offenbach – Mit einem bisher unerklärlichen Hammer-Angriff auf das Amtsgericht in Offenbach hat ein Mann erheblichen Schaden angerichtet – für die Beamten ist die Aktion nach wie vor schleierhaft. Über den Vorfall am Donnerstag (28.1.2021) informierte die Polizei.

Demnach schlug der 58-Jährige aus Offenbach mit einem Hammer gegen mehrere Scheiben im Eingangsbereich des Gerichts, wobei laut den Beamten ein „erheblicher Sachschaden“ verursacht wurde. Ob das Sicherheitsglas ausschließlich Risse davon trug oder die Scheiben eingeschlagen wurden, konnte ein Polizeisprecher auf Nachfrage nicht sagen.

Offenbach: Mann verursacht „erheblichen Schaden“ am Amtsgericht

Kurz nach 17 Uhr riefen die Mitarbeiter des Amtsgerichts in Offenbach die Polizei, diese trafen nach kurzer Zeit am Ort des Geschehens ein. Der 58-Jährige wurde von den Beamten festgenommen und aufs Revier gebracht. Dort wurde er erkennungsdienstlich behandelt (Aufnahme von persönlichen und biometrischen Daten) – der Hammer wurde „spurenschonend“ sichergestellt.

Tatwaffe Hammer: Die Sicherheitsscheiben des Amtsgerichts wurden durch den 58-Jährigen beschädigt.

Betrunken oder berauscht war der Mann aus Offenbach bei seiner Straftat nicht. „Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,0“, erklärte der Polizeisprecher. Warum der 58-Jährige das Gericht beschädigte, ist unklar. Die Ermittlungen sollen nun Licht ins Dunkel bringen.

58-Jähriger aus Offenbach weder berauscht noch betrunken

Der Vandale muss sich nach dem Vorfall den Konsequenzen stellen. Auf den Offenbacher kommt ein Verfahren wegen Sachbeschädigung zu.

Über die Zustände am Amtsgericht in Offenbach hatten sich vergangenes Jahr ein Mitarbeiter und auch ein Anwaltsverein beschwert. Der Präsident wehrte sich gegen die Klagen. (Tim Vincent Dicke)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion