Offenbach

Unbekannte zwingen Mann zum Geld abheben ‒ dann plündern sie seinen Kühlschrank

Die Schatten zweier Menschen, die Hand in Hand gehen, zeichnet sich auf dem Pflaster des Schlosses Auerbach ab. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
+
In Offenbach wird ein 19-Jähriger von vier Männern bedrängt, erpresst und beraubt (Symbolbild)

In Offenbach wird ein 19-Jähriger von vier Männern bedrängt, erpresst und beraubt. Die noch unbekannten Täter bedienen sich dann noch am Kühlschrank des Opfers.

Offenbach - Die Polizei fahndet nach drei Männern, die in Offenbach einen Mann am Sonntagabend räuberisch erpresst haben sollen. Ein Verdächtiger ging den Beamten bereits ins Netz. Das teilte das Polizeipräsidium Südosthessen am Dienstag (01.12.2020) mit. Doch was war passiert?

Nach Angaben der Polizei fing alles am Bahnhof in Offenbach an. Vier Männer sollen gegen 19.00 Uhr einen 19 Jahre alten Mann aus Offenbach abgepasst und bedrängt haben. Ein zufällig vorbeikommender Passant habe sich zwar kurz in das Geschehen eingemischt, sei dann aber weitergegangen, teilen die Beamten mit. Für die späteren Ermittlungen dürfte dieser Mann ein wichtiger Zeuge sein, denn bei der Bedrängung des 19-Jährigen durch die vier Männer blieb es am Dienstagabend nicht.

Raub in Offenbach: Vier Täter zwingen einen Mann, Geld abzuheben

Die Männer sollen ihr Opfer anschließend gezwungen haben, in der unweit vom Bahnhof liegenden Sparkassenfiliale im Starkenburgring in Offenbach, Geld abzuheben. Dies funktionierte der Polizei zufolge jedoch nicht, weshalb die vier Männer mit ihrem Opfer in dessen Wohnung, in der ebenfalls nahe gelegenen Marienstraße, gegangen sein sollen. Auf dem Weg zur Wohnung sei das Opfer mehrfach auf einem Parkplatz nahe der Bahngleise geschlagen worden, so die Polizei. In der Wohnung sollen die Erpresser zudem den Mitbewohner des Opfers angetroffen haben. Auch er wurde laut Polizei von einem der Männer gezwungen, Geld abzuheben. Mit einer Beute von 100 Euro seien der Mitbewohner und der Täter wieder zurück zu dem Opfer und den Komplizen in die Wohnung gegangen.

Doch damit war der Schreck für den 19-Jährigen aus Offenbach und seinen Mitbewohner noch nicht vorbei: Die vier Männer blieben noch mehrere Stunden, bedienten sich aus dem Kühlschrank und verließen nacheinander die Wohnung, berichtet die Polizei. Der 19-Jährige sei in dieser Zeit mehrmals von dem Quartett geschlagen und leicht verletzt worden.

Offenbach: Täter könnten schon vor Raub am Sonntag aufgefallen sein

Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass die vier Unbekannten am frühen Sonntagabend noch vor der Tat am Bahnhof in Offenbach oder in der Innenstadt eventuell aufgefallen sein könnten. Ein Verdächtiger wurde der Polizei zufolge schon festgenommen. Es handelt sich um einen 16-Jährigen aus Wächtersbach, den die Beamten in der Tatnacht um kurz vor 01.00 Uhr aufgegriffen haben. Die restlichen Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1
  • 1,90 bis 2,00 Meter groß und schlank
  • Zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • Dunkle, kurz rasierte Haare
  • Spricht mit unbekanntem Akzent
  • Trug schwarze Kleidung
  • Täter 2
  • 1,70 bis 1,80 Meter groß und beleibt
  • Etwa 20 Jahre alt
  • Trug schwarze Kleidung
  • Täter 3
  • Etwa 1,80 Meter groß und athletisch
  • Zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • Oberlippenbart und dunkler Teint
  • Tätowierung auf dem rechten Handrücken
  • Cut an einer Augenbraue
  • Spricht akzentfrei Deutsch
  • Trug einen orangefarbenen Kapuzenpullover

Die Polizei bittet Zeugen, die entsprechende Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069/8098 1234 zu melden.

Im September überfielen in Offenbach mehrere Jugendliche mit Waffe einen Kiosk im Stadtteil Bürgel. Auch hier bat die Kriminalpolizei um Hinweise. (Ines Alberti)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare