Baubeginn für barrierefreies Wohnen am Wasser

+

Offenbach - Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Im Offenbacher Hafen wachsen in kurzen Abständen immer weitere Bauten in die Höhe. Dieser Tage hat die Gemeinnützige Siedlungswerk GmbH (GSW) mit den Arbeiten für ihr sechsgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus begonnen.

Neben der Hafentreppe, unmittelbar an der Nordseite des Hafenplatzes, entstehen im ersten Bauabschnitts des neuen Stadtviertels die „Hafenarkaden“ mit ihren abgerundeten Ecken und der markanten roten Backsteinfassade. Nach dem Entwurf des Frankfurter Architektenbüros Professor Alfred Jacoby errichtet das katholische Siedlungswerk dort 38 barrierefreie Wohnungen für Senioren. Als Kooperationspartner will der Evangelische Verein für Innere Mission Frankfurt einen Betreuungsdienst anbieten.

Alles zum Thema Hafen lesen Sie hier

Zur Belebung des Hafenplatzes sollen Gastronomie und drei Ladengeschäfte beitragen, auf der Südseite entsteht das Quartierszentrum mit Nahversorgung. Noch im Februar will Bauherrin GSW mit dem Erdaushub an den „Hafenarkaden“ beginnen, im März soll nach erfolgter Pfahlgründung der Rohbau folgen. Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Mietwohnungen bis April 2016 bezugsfertig sein.

Neugestaltung am ehemaligen Hafen (Archiv)

Neugestaltung am ehemaligen Hafen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare