Lkw bleibt in Unterführung stecken

Festgefahren im „Schlupf“

+

Offenbach - Die als „Lkw-Falle“ verschriene Bahnunterführung in Bieber hat wieder zugeschnappt: Gestern gegen 13. 30 Uhr ist ein 7,5-Tonner im „Schlupf“ steckengeblieben.

Im sogenannten „Schlupf“ in Bieber ist gestern mal wieder ein Lastwagen hängengeblieben. Dass sein Gefährt die 2,50 Meter hohe Durchfahrt überragt, merkte der Fahrer erst, als es knirschte. Die Bergung war um 16. 31 Uhr geschafft und schwieriger als gedacht. „Es klappte schließlich ohne Flexen, aber mit viel Vollgas“, sagt Polizeisprecher Rudi Neu. Die Höhe des Schadens ist unklar.  

Immer wieder kommt es zu Vorfällen an dieser Stelle. So blieb erst Anfang August ein großer Mähdrescher in der Unterführung stecken.

Mähdrescher bleibt in Unterführung stecken

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

Mehr zum Thema

Kommentare