Voraussichtlich kein Ersatzverkehr

Offenbach: Busfahrerstreik sorgt für Ausfälle und Behinderungen

+
Busfahrerstreik in Hessen trifft auch Offenbach. 

Busstreik in Offenbach: In der kommenden Woche kommt es voraussichtlich auf mehreren Linien zu Ausfällen und Behinderungen.

Update vom Freitag, 15.11.2019, 13.50 Uhr: Eine erneute Streik-Welle bei den Busfahrer droht Offenbach zu treffen. Diesmal sind die angekündigten Warnstreiks in Hessen – und damit in Offenbach – unbefristet. Die Stadt hat eine Warnung ausgesprochen und will versuchen, dieses Mal etwas anders zu machen

Busfahrer-Streik in Offenbach: Stadt warnt Fahrgäste 

Erstmeldung vom Freitag, 01.11.2019: Offenbach - Neben Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden und vielen anderen Städten ist auch Offenbach von dem ganztägigen Warnstreik der Busfahrer betroffen. Am Freitag (01.11.2019) müssen sich Fahrgäste deshalb auf Einschränkungen einstellen. 

Laut der Stadt Offenbach kann es im Liniennetz der Offenbacher Stadtbusse während des gesamten Tages (von 4 Uhr morgens bis 2 Uhr) zu Komplettausfällen kommen. Die Straßenbahnen, S-Bahnen und Züge fahren weiterhin.

Offenbach: Streik der Busfahrer - Diese Linien sind betroffen

Die Gewerkschaft Verdi hatte zu dem Bus-Streik in Hessen aufgerufen. Betroffen sind alle neun Stadtbuslinien (101 bis 108 und 120) der Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) sowie auch der Schülerverkehr, teilte die Stadt weiter mit. Ein Notfahrplan mit Ersatzverkehren soll voraussichtlich nicht eingerichtet werden. 

Der Hintergrund für den Busstreik in Hessen ist ein Tarifkonflikt im privaten hessischen Omnibusverkehr. Mit dem Warnstreik will Verdi in den laufenden Tarifverhandlungen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Diese hatten in der vierten Verhandlungsrunde am Mittwoch (30.10.2019) ein Angebot vorgelegt, das die Gewerkschaft aber zurückwies.

Offenbach: Busfahrerstreik im Rhein-Main-Gebiet

Schon vor einigen Wochen, am 27. September, waren bei einem Warnstreik der hessenweit 4400 Beschäftigten zahlreiche Busse in den Depots geblieben. Das Rhein-Main-Gebiet sowie auch Gießen traf es damals besonders schwer.

Der erneute Streikaufruf der Gewerkschaft richtet sich in Offenbach unter anderem an die Beschäftigten der MMO Main Mobil Offenbach GmbH. Die MMO ist ein Tochterunternehmen der OVB – Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH. Tagesaktuelle Informationen zum Busfahrerstreik finden die Fahrgäste auf der Internetseite www.offenbach.de/busfahrerstreik

Auch in Hanau streiken die Busfahrer

Auch die Fahrgäste in Hanau können am Freitag (01.11.2019) mit einem ganztägigen Streik der Busfahrer rechnen. Das werde auch Auswirkungen auf den Hanauer Stadtbusverkehr haben, befürchtet die HSB, denn die dort gewerkschaftlich organisierten Fahrer haben ihre Solidarität mit den Fahrern privater Unternehmen angekündigt. Über die Auswirkungen des Streiks kann man sich bei der HSB unter Telefon 06181/300880 informieren oder im Netz unter www.rmv.de.

(red/svw)

Warnstreik in Hessen: Auch Gießen ist von dem Streik der Busfahrer betroffen. Auch in Nordhessen streiken die Busfahrer

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare