Am Montag

Carl-Ulrich-Brücke wird auf endgültige Position geschoben

+
Die Carl-Ulrich-Brücke in Offenbach.

Offenbach - Am Montag soll der nächste große Baufortschritt an der Carl-Ulrich-Brücke folgen. Die neue Brücke wird auf ihre endgültige Position geschoben. 

Die neue Carl-Ulrich-Brücke zwischen Offenbach und Frankfurt wird am kommenden Montag in ihre Position geschoben. Sie ist die einzige Mainquerung zwischen den beiden Städten. Das Bauwerk wird über eine Distanz von 15 Meter an den Platz der alten, abgerissenen Brücke bewegt, wie das Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil heute mitteilte.

Die neue Carl-Ulrich-Brücke schwimmt

Neue Carl-Ulrich-Brücke schwimmt

Die Konstruktion werde zentimeterweise geschoben. In der Nacht zum Dienstag soll die Brücke angekommen sein. Anschließend beginnen Arbeiten an der Fahrbahn. Das rund 17 Millionen Euro teure Bauwerk soll Ende November für den Verkehr freigegeben werden. Es ist auf 20.000 Autos täglich ausgelegt.

„Einschwimmen“ der Carl-Ulrich-Brücke

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare