Eindämmung der Pandemie

Tausende Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt kassiert hohe Summe an Bußgeld

Corona in Offenbach: Viele Bußgelder wegen Regelverstößen
+
In Offenbach wurden bereits viele Bußgelder wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln verhängt (Symbolbild).

Die Nichtbeachtung der Corona-Regeln wird bestraft. In Offenbach sind seit Beginn der Pandemie bereits Bußgelder von mehreren Hunderttausend Euro verhängt worden.

Offenbach – Die Corona-Pandemie bringt auch für viele Menschen in Offenbach einschneidende Einschränkungen mit sich. Ob Lockdown, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung oder die im Winter verordnete nächtliche Ausgangssperre. Die verhängten Bußgelder wegen Verstößen gegen die Regeln belaufen sich auf über vierhundertausend Euro, wie die Stadt Offenbach mitteilt.

Schon seit Beginn der Pandemie sind die Mitarbeiter der Stadtpolizei und des Ordnungsamts daher nahezu täglich in den Straßen, an viel frequentierten öffentlichen Plätzen und im Kleingewerbe und der Gastronomie unterwegs. Ihre Aufgabe: Kontrolle der Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln in Offenbach.

Corona in Offenbach: Mehrere hundertausend Euro Einnahmen durch Bußgelder

Seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr wurden in Offenbach bereits 4.101 Fälle gezählt, in denen gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen wurde. In 1.553 dieser Fälle wurde dabei auch ein Bußgeld erhoben, wie aus einer Mitteilung der Stadt hervorgeht. Dabei ist aktuellen Zahlen der Stadt Offenbach (Stand 25.01.2021) zufolge mittlerweile der beachtliche Betrag von 406.770 Euro zusammengekommen.

Da die Betroffenen eines Bußgeldbescheids allerdings das Recht haben, nach einer Zustellung Einspruch gegen diesen einzulegen und in einem solchen Fall genau überprüft werden muss, ob ein tatsächlicher Verstoß vorlag, werden derzeit noch 77 Fälle vom Ordnungsamt untersucht.

Verstoß gegen Corona-Regeln in Offenbach: 900 Bürger direkt zur Kasse gebeten

Mit einem Betrag von insgesamt 239.079 Euro und 1.390 Fällen wurden die meisten Bußgelder wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln in Offenbach bislang aufgrund des Abstandsgebots, des Alkoholverbots oder der nächtlichen Ausgangssperre verhängt. Auf dem zweiten Platz liegen nach Auskunft der Stadt Verstöße wegen einer nicht oder falsch getragenen Mund-Nasen-Bedeckung. Bei 479 verhängten Bußgeldern kamen dabei noch immer 79.858 Euro zusammen.

Und auch in den 900 Fällen, in denen Bürger direkt auf der Straße wegen eines Verstoßes gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zur Kasse gebeten worden sind, brachte das eine Summe von 45.000 Euro für die Stadt Offenbach.

Bußgelder wegen Corona-Verstößen: Einnahmen für die Stadt Offenbach

Weitaus weniger Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen habe es laut Mitteilung der Stadt Offenbach hingegen im Bereich der Quarantänepflicht gegeben. 188 Rückkehrer aus Risikogebieten wurden dafür belangt, was einen Betrag von 21.588 Euro ergibt. Die insgesamt 165 registrierten Verstöße von Gewerbetreibenden schlagen mit 21.243 Euro zu Buche. (jsc)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare