Corona-Regeln

Allgemeinverfügungen laufen in Offenbach aus – Alkoholverbot und Maskenpflicht betroffen

Hinweis zum Einhalten der Maskenpflicht gegen Corona in Offenbach.
+
Hinweis zum Einhalten der Maskenpflicht gegen Corona in Offenbach.

Offenbach darf sich auf weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen freuen. Ab Samstag fallen einige Regeln zur Maskenpflicht und zum Alkoholverbot weg.

Offenbach – Die Fallzahlen mit dem Coronavirus in Offenbach sinken weiter. Mittlerweile liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei nur noch 11,5. Neben zahlreichen Testmöglichkeiten und dem sommerlichen Wetter führt die Stadt die positive Entwicklung auch auf die voranschreitende Impfkampagne zurück. Das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, hat stark abgenommen. Für Offenbach haben die Corona-Fallzahlen nun positive Folgen.

Corona in Offenbach: Allgemeinverfügungen laufen aus – Maskenpflicht im Freien fällt

Die Stadt Offenbach reagiert auf die Entwicklung und beschließt Lockerungen der Corona-Regeln, indem bestehende Allgemeinverfügungen auslaufen – zum kommenden Wochenende.

Das bedeutet: Ab Samstag (19. Juni 2021) wird die Maskenpflicht im Freien aufgehoben. Das gilt für die Innenstadt sowie die Stadtteile Bieber und Bürgel. Auf dem Wochenmarkt bleibt die Regelung allerdings bestehen, basierend auf einer Corona-Verordnung (CoKoBev) für ganz Hessen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Zudem endet das Verbot des Alkoholkonsums an „publikumsträchtigen Orten“.

Für erwachsene Besucherinnen und Besucher in Kitas wird die Maskenpflicht ab Samstag wegfallen, jedoch bleibt eine Empfehlung bestehen. Für Angestellte gilt die Pflicht weiterhin. Gemäß der Einrichtungsschutzverordnung des Landes Hessen (Stand: 29. Mai) bleibt die Testpflicht für nicht geimpfte oder nicht genesene Besucherinnen und Besucher in Altenheimen bestehen.

Corona in Offenbach: Diese Allgemeinverfügungen laufen aus

  • Allgemeinverfügung zum Verbot des Alkoholkonsums auf publikumsträchtigen Orten
  • Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht für Erwachsene in Kindertageseinrichtungen
  • Allgemeinverfügung zur Testpflicht für Besucherinnen und Besucher von Altenheimen (§ 1 b Abs. 4 Corona-Einrichtungsschutzverordnung)
  • Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in der Innenstadt

„Die vergangenen Monate haben den Offenbacherinnen und Offenbachern einiges abverlangt“, äußerte sich Oberbürgermeister Felix Schwenke in einer Pressemitteilung der Stadt. „Die konstant niedrigen Infektionszahlen erlauben uns heute, weitere Schritte in Richtung Normalität zu gehen. Dank des sommerlichen Wetters mit viel UV-Licht sowie der noch nicht dominierenden Delta-Mutation ist die Maskenpflicht im Freien aktuell nicht mehr notwendig.“

Schwenke spricht denjenigen seinen Dank aus, „die sich über Wochen und Monate an die Einschränkungen gehalten haben“. Gesundheitsdezernentin Sabine Groß erklärt, dass weiterhin Vorsicht geboten sei. Auch die AHA-L-Regeln würden weiterhin eine große Rolle spielen. (Lukas Rogalla)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare