Eindämmung der Pandemie

Eigenes Corona-Testzentrum für Offenbach: Wann es los geht

Offenbach: Corona-Testzentrum eröffnet am Mittwoch
+
Auch Offenbach bekommt ein Corona-Testzentrum, es soll am Mittwoch seine Türen öffnen (Symbolbild).

Das Warten auf ein eigenes Corona-Testzentrum für Offenbach hat ein Ende. Schon in Kürze werden auf dem Mainufer-Parkplatz Tests durchgeführt.

Offenbach – Es ist für Beobachter eine letztlich überraschende Zusage. Nach langem Warten erhält Offenbach, seit Wochen eine der hessischen Städte mit den höchsten Inzidenzwerten, ein eigenes Corona-Testcenter. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) eröffnet es am Mittwoch, 13. Januar, auf dem Mainufer-Parkplatz. Einzelheiten werden an diesem Tag bekannt gegeben. Bislang mussten Offenbacher, die sich auf Covid-19 untersuchen lassen wollten, nach Frankfurt fahren – zum Flughafen, zur Uniklinik, zum Dippemess-Festplatz am Ratsweg’...

„Wir sind froh, dass die Kassenärztliche Vereinigung einen Ort gefunden hat, der für sie passend ist“, formuliert Oberbürgermeister Felix Schwenke. Mit Gesundheitsdezernentin Sabine Groß hat er in der Vergangenheit stets den Kontakt zur KV gesucht, um ein Testzentrum in Offenbach zu etablieren – bislang vergebens. „Wir konnten und können nur werben und unterstützen; etwa für einen Ansprechpartner sorgen, der Türen für die erforderlichen städtischen Genehmigungen öffnet. Das haben wir schon früh geleistet“, sagen die beiden hauptamtlichen Magistratsmitglieder. Aber: Die Entscheidung hat allein bei der Kassenärztlichen Vereinigung gelegen.

Corona-Testzentrum in Offenbach: Langsame Mühlen der Bürokratie

Auf Anfrage betont ein KV-Sprecher: „Zwischen der Stadt Offenbach und uns gab es nie unterschiedliche Meinungen. Bereits Ende November hatten wir uns auf den jetzigen Standort verständigt.“ Die Verzögerungen seien rasch erklärt: „Erforderliche Genehmigungen sind nicht von heute auf morgen möglich. Darüber hinaus ist der Markt für Container derzeit sehr klein, wir hatten also auch entsprechend längere Lieferzeiten bei den Containeraufbauten.“

Aktuelle Informationen

Alle Informationen zur Lage in der Pandemie und aktuell getroffenen Maßnahmen in Offenbach gibt’s auf den Seiten der Stadt Offenbach. Sie werden fortlaufend aktualisiert.

Corona in Offenbach: Die aktuelle Situation

Derweil meldet das Stadtgesundheitsamt sechs weitere Todesfälle in Offenbach. Es handelt sich um Menschen im Alter zwischen 65 und 94 Jahren, vier von ihnen hatten Vorerkrankungen. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen an oder mit einem Corona-Virus auf zusammen 91. Das Amt meldet gestern zudem sechs neue Infektionsfälle. Damit gibt es in Offenbach aktuell 436 Menschen, die mit dem Virus infiziert sind. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 180,4 Fällen auf 100 000 Einwohner.

Aktuell werden 45 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei einer Person ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im Intensivregister veröffentlicht. In häuslicher Quarantäne sind 391 positiv getestete Personen, ebenfalls 1503 weitere, weil sie Kontakt zu einem positiv Getesteten hatten oder aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Unter den genannten Zahlen befinden sich auch 71 pflegebedürftige Menschen aus fünf Pflegeheimen. (mk)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare