Corona-Pandemie

Ohne Maske, ohne Abstand: Polizei löst den Dreh von mehreren Rap-Videos auf

Allen Corona-Beschränkungen zum Trotz: Polizei in Offenbach löst gleich zwei illegale Videodrehs von Rappern auf.
+
Allen Corona-Beschränkungen zum Trotz: Polizei in Offenbach löst gleich zwei illegale Videodrehs von Rappern auf (Symbolbild).

Gleich zweimal versuchten Rapper in Offenbach illegal Videos zu drehen - entgegen der geltenden Corona-Regeln.

  • Offenbach ist nach wie vor Corona-Hotspot in Hessen.
  • Den Corona-Regeln zum Trotz veranstalteten Rapper in Offenbach am Wochenende illegale Videodrehs.
  • Die Polizei schreitet ein.

Offenbach – Offenbach ist Corona-Hotspot und Rap-Hochburg. Zwei Titel, die sich nicht besonders gut vertragen, wie jetzt zeigt: Denn Rapper versuchten am Wochenende (4. bis 6.12.2020) in Offenbach gleich zweimal illegal Videos zu produzieren, teilte die Stadt mit.

Offenbach: Video-Drehs von Rappern aufgelöst - Verstoß gegen Corona-Regeln

Die Stadtpolizei Offenbach löste zunächst am Freitagabend (4. 12.2020) eine nicht genehmigte Versammlung in einer Lagerhalle im Südwesten der Stadt auf. Es hatten sich dort 25 Personen für den Dreh eines Rap-Videos verabredet. Die Polizei fand vor Ort neben Lichttechnik auch Alkohol. Alle Beteiligten erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die geltenden Corona-Regeln der Stadt. In Offenbach ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum seit dem 1. Dezember nur noch mit maximal 5 Personen aus zwei Haushalten gestattet. Der Verantwortliche des Video-Drehs muss sich außerdem wegen der nicht genehmigten Veranstaltung verantworten. Ihn erwartet ein zusätzliches Bußgeld zwischen 500 und 1000 Euro.

Ohne Maske und Abstand: Rap-Video-Dreh in Offenbach endet mit saftigen Bußgeldern

Noch am selben Wochenende löste die Polizei dann noch einen zweiten illegalen Videodreh auf. Dieses Rap-Video sollte am Sonntag (6.12.2020) im Kleinen Biergrund in Offenbach entstehen. Dort traf die Streife der Stadtpolizei auf eine Gruppe von rund 15 Personen, eine Nebelmaschine und eine Kameracrew. Auch diese Versammlung wurde wegen der geltenden Kontaktbeschränkung in der Corona-Pandemie aufgelöst. Nach Informationen der Stadt Offenbach hielten sich die Anwesenden an keine Kontaktbeschränkung, an keine Abstände oder die Maskenpflicht. Auch hier müssen die Anwesenden mit entsprechende Bußgeldern rechnen. iwe

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion