Clubszene

Marteria: Rapper sammelt Riesen-Spende für Clubs – Auch für Robert Johnson in Offenbach

Der Rapper Marteria steht während des Lollapalooza Festival auf der Bühne. Er hat Spenden für Clubs gesammelt – auch für das Robert Johnson in Offenbach.
+
Der Rapper Marteria steht während des Lollapalooza Festival auf der Bühne. Er hat Spenden für Clubs gesammelt – auch für das Robert Johnson in Offenbach.

Die Clubszene in Deutschland leidet unter der Corona-Pandemie. Mit einer Spendenaktion will der Rapper Marteria dem entgegenwirken.

Offenbach – Rapper Marteria zeigt sich generös: Der 38 Jahre alte Künstler sammelt derzeit Geld, um Clubs in Deutschland zu unterstützen. „Zurzeit findet ein großes Clubsterben um uns herum statt. Jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr mir Clubs am Herzen liegen“, sagte der Rapper in einem Video, das er auf seinen Social-Media-Accounts teilte.

Mit den gesammelten Spenden sollen verschiedene Clubs in Deutschland unterstützt werden, um die Corona-Krise finanziell zu überstehen. Mit dabei: Das Robert Johnson in Offenbach, wie „You FM“ berichtet. Das Geld kann die Clubszene gut gebrauchen, denn seit der Corona-Pandemie sind viele Tanzlokale geschlossen, auch das Offenbacher Robert Johnson.

Robert Johnson in Offenbach: Rapper Marteria sammelt Spenden

Im Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ sprach Gründer Ata Macias über die Situation des Clubs in Offenbach*. Es sei „alles geregelt, auch für einen längeren Zeitraum“. Er betonte aber, dass der Club erst wieder aufmache, „wenn alles wieder wie vorher ist“. Das Schlimmste wäre, wenn das Robert Johnson zu einer „Spreading-Schleuder“ werden würde. Sowas könne man als Betreiber nicht verantworten. Im vergangenen Jahr startete das Robert Johnson in Offenbach eine Fundraising-Kampagne.

Insgesamt hat Marteria bei einem 12-Stunden-Livestream auf der Online-Plattform Twitch mit verschiedenen Künstlern und DJs Spenden gesammelt. Insgesamt wurden 21.011,97 Euro eingenommen. Das Geld soll unter zehn Clubs in ganz Deutschland aufgeteilt werden. Entscheidend für die Auswahl der Clubs waren diejenigen, die von Marterias Followern am meisten genannt wurden. Das Robert Johnson in Offenbach genießt offenbar hohe Popularität bei den Fans des Rappers.

Offenbach: Auch für das Robert Johnson – Über 21.000 Euro für Clubs gesammelt

Dass ausgerechnet Marteria einen Spendenaufruf für Clubs startet, ist wenig überraschend. Der Rapper zeigt seine Feierlaune offen in seinen Texten, wie etwa in seinen Hits „Verstrahlt“ oder auch „Lila Wolken“. Die Spendensammlung ist eine starke Aktion und ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Club- und Kulturszene trotz Corona nicht aufgegeben wird. Vielleicht ist es mit sinkenden Inzidenzen und steigender Impfquote noch 2021 möglich, einen Club wie das Robert Johnson in Offenbach trotz Corona wieder zu betreten – doch das bleibt abzuwarten. (Marvin Ziegele) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare