Neue Maßnahmen

Corona in Offenbach: Stadt verschärft Regeln an Schulen ‒ Maskenpflicht ausgeweitet

An Offenbacher Schulen soll ab Dienstag unter anderem die Maskenpflicht erweitert werden.
+
An Offenbacher Schulen soll ab Dienstag unter anderem die Maskenpflicht erweitert werden.

Die Corona-Lage in Offenbach bleibt dramatisch. Die Stadt reagiert: Für Schulen gilt in Kürze ein umfassender Maßnahmenkatalog. 

  • Aufgrund zunehmender Corona-Infektionen in Offenbach hat die Stadt neue Maßnahmen an Schulen veröffentlicht.
  • Die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst nur im Klassenverband unterrichtet werden.
  • Auch die Maskenpflicht wurde teilweise erweitert und gilt nun auch für Offenbacher Grundschulen.

Offenbach – Die Schulen befinden sich seit den Sommerferien im „angepassten Regelbetrieb“. Ab Dienstag (27.10.2020) wurde die Stufe 2 des Hygieneplans aus dem hessischen Kultusministerium eingesetzt, das teilte das Offenbacher Rathaus mit. Ziel der neuen Maßnahmen ist es, die Lerngruppen stärker voneinander zu trennen, um im Fall einer Infektion die Anzahl der Schüler zu verringern, die sich in Quarantäne begeben müssen. Die neuen Regeln sollen vorerst bis zum 8. November gelten. Wie schon Frankfurt vor wenigen Tagen beschlossen hat, soll unter anderem die Maskenpflicht ausgeweitet werden.

„Dieser Schritt ist jetzt notwendig, um den Regelbetrieb aufrecht erhalten zu können und das Gesundheitsamt zu entlasten“, sagte Schuldezernent Paul-Gerhard Weiß. Feste Lerngruppen würden das Risiko einer Übertragung verringern, weniger Schüler und Lehrer müssten im Notfall zuhause bleiben. Außerdem müsse dann das Gesundheitsamt weniger Kontaktpersonen ermitteln und betreuen.

Offenbach: Die genauen Corona-Maßnahmen im Überblick

In Grundschulen soll ab der ersten Klasse nur noch in festen Lerngruppen unterrichtet werden. Außerdem müssen Grundschüler ab Donnerstag (29.10.2020) auch im regulären Unterricht eine Maske tragen. Bislang galt dies an den Grundschulen nur in der Nachmittagsbetreuung sowie für die Lehr- und Betreuungskräfte, wenn sie in mehr als einer Lerngruppe eingesetzt werden. Sportunterricht an den Grundschulen ist nur noch kontaktlos und mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern zulässig.

Auch in den Sekundarstufen I+II sowie an Berufs- und Förderschulen wurde die Maskenpflicht ausgeweitet. Hier muss allerdings während des ganzen Unterrichts Mund und Nase bedeckt bleiben. Außer in den Fächern Religion und Ethik soll der Unterricht im festen Klassenverband organisiert werden. Der Sportunterricht darf nur im Freien und mit Abstand stattfinden, Schwimmunterricht in Hallen bleibt aber erlaubt.

Teilweise Maskenpflicht an Offenbacher Schulen – Unterricht im Klassenverband

An Integrierten Gesamtschulen in Offenbach wird das Modell der angepassten Lerngruppen, das die Schülerinnen und Schüler nach ihren Fähigkeiten einteilt, aufgehoben. Auch hier soll jetzt im festen Klassenverband unterrichtet werden. Die Lehrkräfte sollen stattdessen auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler pädagogisch eingehen. Eine Ausnahme bilden die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch in den Jahrgangsstufen 9 und 10: Da dort auf die Abschlussprüfungen vorbereitet wird, sollen Lerngruppen weiter erlaubt sein. Auch Religion und Ethik kann weiter in gemischten Klassen durchgeführt werden. Herkunftssprachlicher Unterricht wird für die nächste Zeit ausgesetzt. Unterrichtsunabhängige Präsenzveranstaltungen sind bis auf Weiteres verboten.

Weiterhin sollen an allen Schulen sogenannte „Maskenpausen“ eingeführt werden: Die Schülerinnen und Schüler sollen so die Möglichkeit bekommen, bei Einhaltung eines Abstands von mindestens drei Metern untereinander auf dem Außengelände die Mund-Nasen-Bedeckung für eine kurze Zeit abnehmen zu können. Vor allem jüngere Schüler sollen diese Pausen bevorzugt machen können.

Neuer Hygieneplan gilt auch an Schulen in Offenbach

Auch der Hygieneplan des Landes Hessen für hessische Schulen wurde angepasst. Personen ohne direkten Schulbezug wird der Zutritt zum Schulgelände verboten. Alle 20 Minuten soll in Unterrichtsräumen und Sporthallen gelüftet werden. Schülerinnen und Schüler, die Erkältungssymptome zeigen, müssen von den Eltern abgeholt und bis dahin in separaten Räumen isoliert werden. Den gesamte Hygieneplan (Stand: 23.10.2020) kann man hier nachlesen.

 Alle Corona-Maßnahmen der Stadt Offenbach auf einen Blick.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare