Dragon-Cup der Wiking: Mitstreiter gesucht

Offenbach - Ein Team, eine Mission: Die 250 Meter lange Mainstrecke mit dem Paddel in möglichst kurzer Zeit bewältigen – im besten Fall vor der Konkurrenz. Auch bei der 12. Auflage des beliebten Dragon-Cups geht ein Leserboot unserer Zeitung ins Rennen, für dessen Besatzung noch Verstärkung nötig ist.

Kleinere Gruppen oder interessierte Einzelpersonen sind aufgerufen, unter dem Team-Namen „Maafischer“ die Paddel in die Hand zu nehmen. Wenn die Sportgemeinschaft Wiking am Sonntag, 15. Juni, ihre Singapur-Boote zu Wasser lässt, sind die Offenbacher Renntage bereits in vollem Gange. Erstmals haben Wiking und Lions-Club ihre beliebten Rennveranstaltungen an einem Wochenende gebündelt. Am Samstag, 14. Juni, treiben beim Entenrennen Plastiktiere im Main, tags darauf messen sich ambitionierte Wassersportler aus der ganzen Region beim Dragon-Cup. Das Mainufer zwischen Isenburger Schloss und Lilipark ist fest in den Händen der erwarteten 1000 Aktiven, deren Wettkämpfe erfahrungsgemäß viele Schaulustige ans Ufer locken.

Weitere Informationen gibt es im Internet.

Auch wenn die Veranstalter die Schwierigkeiten von Betrieben, Institutionen, Freundeskreisen oder Vereinen kennen, für die Teilnahme gleich 18 Paddler und einen Trommler als Bootsbesatzung zusammen zu kriegen, bleibt es bei den großen Booten. „Gerade das macht doch den Reiz aus: 18 Aktive zu einem Team zusammenzuschweißen“, findet der sportliche Leiter Stefan Schwarz. Er organisiert den umfangreichen Trainingsbetrieb in den Wochen vor dem Regattatermin. Schwarz kennt die Erfolgsformel: „Nicht das Team mit den stärksten Individualisten gewinnt, sondern dasjenige, das schnell zum Miteinander in der Bewegungsausführung findet.“

Damit Anfänger und Fortgeschrittene nicht gegeneinander paddeln müssen, sind die Rennen in drei Klassen eingeteilt. Im „Sports-Cup“ starten regelmäßig trainierende Teams, im „Fun-Cup“ Mannschaften mit Erfahrungen aus den Vorjahren und im „Beginners-Cup“ alle Neueinsteiger. Vier Wochen vor dem offiziellen Meldeschluss zeichnet sich hinsichtlich des Teilnehmerfelds eine Steigerung gegenüber den Vorjahren ab. Viele neue Mannschaften haben gemeldet und wollen sich in Offenbach mit etablierten Teams messen. Für Regattaleiter Manfred Reißmann ist dies ein Zeichen dafür, dass sich die gute Organisation herumgesprochen hat.

Drachenboote auf dem Main (2013)

Drachenboote auf dem Main

So sehr man sich bei der Wiking über erfahrene Mannschaften freut: Auch Anfänger sind beim Dragon-Cup bestens aufgehoben. Die Experten stellen die Ausrüstung und erfahrene Steuerleute, so dass Sportler nur die Bereitschaft mitbringen müssen, sich mit dem Sportgerät, dem Wasser und den Mitpaddlern auseinanderzusetzen. Auch wenn es beim Rennen sicher nicht ganz trocken zugeht: Gekentert ist in all den Jahren noch keins der Boote.

Der Trainingstermin für das Leserboot steht fest: Treff ist am Freitag, 6. Juni, 19 Uhr, im Bootshaus der Wiking (Nordring 131). Anmeldung bei Manfred Reißmann, 0171/7721345 oder E-Mail an manfredreissmann@web.de. 

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare