Silvester

Feuerwerk-Verbot? Nicht in Offenbach – Keine Einschränkungen beim Böllern

Countdown zum Jahreswechsel: So wird Silvester für alle zum Fest
+
In Offenbach bleibt Böllern an Silvester erlaubt. Ein drohendes Feuerwerk-Verbot hat die Stadt abgewendet. (Symbolbild)

In Offenbach darf an Silvester nach Lust und Laune geböllert werden. Ein örtliches Feuerwerk-Verbot gibt es nicht – anders als in Frankfurt. 

  • Abbrennen von Feuerwerk bleibt in Offenbach erlaubt
  • Deutsche Umwelthilfe scheitert mit Antrag zu Silvester
  • Feuerwerk-Verbote in anderen Städten erlassen, etwa in Frankfurt

Offenbach – Feuerwerk zu zünden bleibt in Offenbach auch an Silvester 2019 erlaubt. Während in anderen Städten wie Frankfurt oder Limburg zumindest teilweise Verbote greifen, darf in der 126000-Einwohner-Stadt am Main nach Lust und Laune geballert werden – im Rahmen des gesetzlich Erlaubten, versteht sich. 

Wie die Stadt am Freitag (27.12.2019) mitteilte, hatte die Deutsche Umwelthilfe zuletzt in mehr als 100 Kommunen in Deutschland ein Feuerwerk-Verbot beantragt, weil durch die Silvester-Ballerei erwiesenermaßen die Feinstaubbelastung in der Luft steigt. Im Rathaus Offenbach trudelte ein entsprechendes Schreiben demnach im August diesen Jahres ein. 

Offenbach: Feuerwerk zünden bleibt erlaubt – trotz Antrag der Umwelthilfe

Seither seien alle gesetzlichen Vorgaben geprüft worden. Das Ergebnis: In Offenbach gebe es "keine Norm", so hieß es in der Mitteilung, die es möglich mache, das Abbrennen von Feuerwerk einzuschränken oder gar zu verbieten. 

  • Thema Brandgefahr: Es gibt laut Stadt Offenbach keine „besonders brandempflindlichen“ Gebäude, etwa Fachwerkhäuser, in der Innenstadt, in der das Feuerwerk-Verbot nach Willen der Umwelthilfe gelten sollte. 
  • Thema Lärm: Auch sogenannte pyrotechnische Gegenstände, wie Böller oder Heuler, die laut knallen, sind in Offenbach weiter erlaubt. Die Lärmbelästigung allein ermöglicht demnach kein flächendeckendes Verbot. Sie müsste immer im Einzelfall nachgewiesen werden – sprich für jede einzelne Böller-Zündung. Praktisch unmöglich. 

Offenbach: Silvester-Feuerwerk sorgt nicht für große Gefahrenprognose

  • Thema Sicherheit: Weder Polizei noch Feuerwehr haben laut Stadt Offenbach eine Gefahrenprognose abgegeben, die ausreichen würde, um das Silvester-Feuerwerk zu verbieten. Über die Sicherheitsrisiken informiere die Stadt umfassend und werbe dabei auch für gegenseitige Rücksichtnahme. 
  • Thema Umwelt: Für das Bundesimmissionsschutzgesetz, also in Sachen Feinstaubbelastung, ist die Kommune – zumindest im Falle des Silvester-Feuerwerks – schlicht nicht zuständig. 

An Silvester darf in Offenbach überall geböllert werden – anders als in Frankfurt

Alles in allem bleibt in Offenbach das Abbrennen von Feuerwerk im von Dienstag, 31. Dezember, bis zum 1. Januar, 24 Uhr, erlaubt. Am Samstag, 28.12.2019, beginnt deutschlandweit der Verkauf von Böllern und Raketen. In Offenbachs Nachbarstadt Frankfurt gibt es zwar kein generelles Feuerwerk-Verbot, überall darf dennoch nicht geböllert werden. Das Mainufer und der Eiserne Steg sind beispielsweise böllerfreie Zonen. 

(ag/red)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare