Drei Personen festgenommen

Drogen und Geld im Seniorenheim gebunkert

+

Offenbach - Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie in einem Seniorenheim auf Drogen und Geld aus illegalen Geschäften stießen. Auch eine ältere Dame spielt bei diesem ungewöhnlichen Fall eine Rolle.

Da verschlägt es selbst erfahrenen Drogenfahndern die Sprache: Als die Beamten in Offenbach das Domizil einer älteren Frau im Seniorenheim durchsuchten, stießen sie auf Heroin und Geld. Laut Angaben der Polizei wurden die Einsatzkräfte überhaupt erst dadurch auf die Seniorin aufmerksam, dass es sich bei der älteren Dame um die Mutter von zwei der Dealerei verdächtigten Söhne gehandelt hat. Neben 30 Gramm Amphetaminen und etwas Gras stießen die Polizisten bei der Durchsuchung auf fast 90 Gramm Heroin, das schon für den Verkauf abgepackt war. Weiterhin stellten die Beamten in der Wohnung mehr als 13.000 Euro sicher.

Die beiden in Offenbach und Frankfurt wohnenden 44 und 37 Jahre alten Söhne sowie die gleichaltrige Freundin des 37-Jährigen bekamen dann ebenfalls Besuch der Fahnder. Wie sich herausstellen sollte, absolut zu Recht. Etwa ein Kilogramm Amphetamin sowie 800 Gramm Heroin und 80 Gramm Marihuana wurden in der Oberräder Wohnung des 44-Jährigen beschlagnahmt. Zudem besaß der mutmaßliche Drogendealer verschiedene Waffen wie Messer und eine CO2-Pistole. Die beiden Männer und die Frau mussten den Beamten auf die Dienststelle folgen, später durften der Offenbacher und seine Freundin wieder gehen. Der 44-jährige Frankfurter ist nun in Untersuchungshaft.

Umfrage: Sollte Marihuana legalisiert werden?

dani

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion