Frau von Kampfhund zu Fall gebracht

„Leichtverletzte“ sitzt im Rollstuhl

Offenbach - Ein kleiner Hund bringt eine Frau zu Fall und verletzt sie dabei leicht. Das klingt vergleichsweise harmlos. Ein genauer Blick lohnt sich trotzdem. Der kleine Vierbeiner war ein Kampfhund, die Frau sitzt nun im Rollstuhl. Von Markus Terharn 

Bei Lektüre des Polizeiberichts in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung rieb sich Frau B. verwundert die Augen. Unter der Überschrift „Kleiner Hund bringt 59-Jährige zu Fall“ war dort von einem Vorfall vom vergangenen Samstag nahe der Bieberer Käsmühle zu lesen. Keine Rede war davon, dass es sich bei diesem, einem anderen beteiligten und einem unbeteiligten Vierbeiner um Kampfhunde handelte.

Auch dass die Rentnerin sich laut Polizei „leicht verletzte“, mag die Betroffene so nicht stehen lassen. Sie erlitt einen Bruch des Schienbeinkopfs; ein Band ist gerissen. Folge: Die Dame sitzt im Rollstuhl. Erst in drei Monaten kann sie das rechte Bein wieder belasten, mit 20 Kilo. „Zum Glück wiege ich keine 50 Kilogramm“, nimmt sie die Sache durchaus mit Humor. Ihr Gewicht und ihre geringe Körpergröße von 1,50 Metern erklären auch, wie es überhaupt zu diesem Unfall kommen konnte.

Für die Angaben der Polizei hat Sprecher Rudi Neu Erklärungen parat. Zum einen habe er gehofft, dass sich der Hundehalter meldet, um den Sachverhalt aus seiner Sicht zu schildern. „Dieser Trick hat schon funktioniert“, versichert er, glaubt jedoch, dass es beim Reizwort Kampfhund nicht geklappt hätte. Bislang ist die Resonanz ausgeblieben. So hat die Polizei nur die Hoffnung, dass die Gruppe – zwei Männer und zwei Frauen mittleren Alters mit einem gedrungenen weiß-braunen, einem größeren weißen und einem größeren schwarzen (Kampf-)Hund – anderen Passanten aufgefallen ist.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Als „leicht verletzt“ gilt im Polizeijargon schließlich, wer das Krankenhaus am selben Tag verlassen hat. Das war bei Frau B., die ihr Mann in die Frankfurter BG-Unfallklinik gebracht hatte, der Fall. Die Polizei bittet natürlich weiter um Hinweise unter 069/8098-5100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion