Offenbach gegen rechtsextreme Gewalt

+
„Bunt stat braun!“ Mit diesem Slogan gedachten zahlreiche Offenbacher der Opfer des rechten Terrors. 

Offenbach - Mehrere hundert Menschen haben gestern Abend in Offenbach gegen Rassismus und rechtsextreme Gewalt demonstriert. In einem ruhigen Protestzug durch Waldstraße, Bismarckstraße und Kaiserstraße gedachten die Teilnehmer der zehn Mordopfer der sogenannten Zwickauer Terrorzelle.

„Wir dürfen diesen menschenunwürdigen Taten und dieser menschenverachtenden Gesinnung nicht mehr einfach schweigend zusehen“, sagte Ayhan Hishis vom Freundschaftsverein Türkei. Ein breites Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und Vereinen hatte zur Kundgebung in der Offenbacher Innenstadt aufgerufen.

Oberbürgermeister Horst Schneider hielt die Auftaktrede auf dem Aliceplatz. Bundesweit fanden gestern zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt.

Kommentare